Menü
Anmelden
Wetter wolkig
9°/ 1° wolkig
Lokales Potsdam Bombenentschärfungen in Potsdam

Genau 74 Jahre ist es her: Am 14. April 1945 rechnete kaum jemand damit, dass Potsdam noch einmal Ziel eines Bombenangriffs im Zweiten Weltkrieg werden würde. Doch in der „Nacht von Potsdam“ zerstörten zahlreiche Fliegerbomben die Stadt – und fast 1600 Menschen starben. Das Protokoll der Bombennacht.

14.04.2019

Als im April 1945 die Bomben auf Potsdam fielen, traf es vor allem die Altstadt. Am Brauhausberg blieb kaum ein Haus unbeschädigt, das Stadtschloss und weitere Gebäude am Alten Markt wurden schwer beschädigt. Unsere Bilder zeigen, wie sich das Stadtbild durch den Krieg verändert hat.

14.04.2019

Mike Schwitzke gehört zu den gefragtesten Sprengmeistern in Deutschland. Der sympathische 44-Jährige hat vor allem in Potsdam mit Blindgängern aus dem Zweiten Weltkrieg zu tun. Die MAZ traf sich mit einem Helden, der keiner sein will.

17.01.2019

Die Weltkriegsbombe im Strandbad Babelsberg war etwas Besonderes: Erstmals wussten die Entschärfer nicht, wie gefährlich sie ist, denn der Heckzünder steckte nicht einsehbar im weichen Boden unterhalb der Wasserlinie. Am Ende war Sprengmeister Mike Schwitzke schneller als das anrückende Wasser und hatte Glück mit dem Zünder: ein ganz normales Modell.

12.11.2015

Online-Stellenmarkt der MAZ - MAZjob.de

Übersichtlich nach Branchen sortiert, können Sie sich im Online-Stellenmarkt der MAZ auf die Suche nach einem neuen Job machen.

Bombenentschärfungen in Potsdam

Erfolgreiche Entschärfung in Potsdam - Bombe, Herr Schwitzke!

Sprengmeister Mike Schwitzke hat mal wieder für erleichterte Gesichter in Potsdam gesorgt. Um kurz nach 12 Uhr hat er eine 250 Kilogramm schwere Bombe im Park Babelsberg erfolgreich entschärft. Zuvor mussten 3100 Menschen, die im Sperrkreis leben, ihre Wohnungen verlassen. MAZonline hat den Tag mit einem Liveticker begleitet. Lesen Sie hier die Ereignisse nach.

12.11.2015

Am 14. April 1945 ist der Tag des Untergangs des alten Potsdams: Britische Bomber legen an diesem Tag einen Großteil der historischen Innenstadt in Schutt und Asche. Als Orientierung für die Piloten wurde während des Angriffs das Zielgebiet optisch markiert – doch viele Bomben verfehlten die Zone. Unter anderem die, die am Donnerstag entschärft werden muss.

11.11.2015

Seit dem Zweiten Weltkrieg hat niemand den Park Babelsberg nach Bomben abgesucht. Jetzt ist ein US-amerikanisches Geschoss gefunden worden. Schon jetzt ist klar: es nicht das einzige. Experten gehen davon, dass noch mehr als 100 Bomben auf dem Gelände liegen.

11.11.2015

Auf viele Potsdamer kommt am Donnerstag eine Bombenentschärfung zu. In Babelsberg ist am Dienstag eine 250 Kilogramm schwere Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Der Sperrkreis betrifft mehr als 3000 Menschen, außerdem wird die Humboldtbrücke gesperrt. Die Entschärfung nimmt ein alter Bekannter vor.

11.11.2015

Trauer- und Gedenkportal der MAZ - MAZtrauer.de

Die traurigen Ereignisse haben hier ihren Platz, damit Sie wissen, wann Sie ein tröstliches Wort sprechen sollten oder wann eine Beerdigung stattfindet. Nutzen Sie auch die Möglichkeit den Angehörigen mit einer virtuellen Gedenkkerze Ihre Anteilnahme zu zeigen.

Bombenentschärfungen in Potsdam

Landesmedaille für Potsdams Sprengmeister Mike Schwitzke - „Angst habe ich nicht, Respekt ja“

Immer, wenn in Potsdam und Umgebung Weltkriegsmunition gefunden wird, muss Mike Schwitzke ausrücken. Der Sprengmeister bewahrt dabei kühlen Kopf. Am Freitag wurde der 44-Jährige für seinen lebensgefährlichen Job mit der Landesmedaille ausgezeichnet.

24.04.2015
Die Nacht von Potsdam

Alliierter Luftangriff am 14. April 1945 zerstört Innenstadt - Das Protokoll der Bombennacht in Potsdam

Potsdam ist am 14. April 1945 das Ziel eines alliierten Bombenangriffs. Nach dem Luftangriff herrscht ein "Dante’sches Inferno". Tote und Verletzte liegen in den Trümmern. Der Bahnhof und ein Großteil der historischen Altstadt sind zerstört. Das Protokoll der Bombennacht in Echtzeit: Zeitzeugenberichte, Hintergründe und Bilddokumente.

13.04.2019

Die drei Bomben aus dem letzten Weltkrieg, die in diesen Tagen in einem Potsdamer Waldstück gefunden wurden, sind von Sprengmeister Mike Schwitzke erfolgreich unschädlich gemacht worden. Zwei Blindgänger konnten entschäft werden, der dritte musste gesprengt werden.

05.03.2015

Am Donnerstag ist in Potsdam wieder Mike-Schwitzke-Tag. Der Sprengmeister vom Kampfmittelbeseitigungsdienst des Landes Brandenburg wird am Morgen drei Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg unschädlich machen. Bahnreisende müssen sich auf eine Umleitung einstellen.

04.03.2015