Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bombenentschärfungen in Potsdam Blindgängersuche am Leipziger Dreieck in Potsdam
Lokales Potsdam Bombenentschärfungen in Potsdam Blindgängersuche am Leipziger Dreieck in Potsdam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:40 27.04.2018
Bauvorbereitungen in der Speicherstadt am Leipziger Dreieck. Quelle: Bernd Gartenschläger
Anzeige
Potsdam

Rund 450 Bäume wurden für die Neubebauung der Speicherstadt und am Leipziger Dreieck in den vergangenen Jahren gefällt.

Seit Jahresbeginn gibt es eine ungewöhnlich freie Sicht über die Havel bis zu den Hochhaustürmen am Kiewitt. Doch der Ausblick wird nicht lange bestehen bleiben. Für die Errichtung eines Hotelbaus samt Spielcasino und rund 270 Wohnungen wird derzeit der Boden bereitet.

Ähnlich wie in der Heinrich-Mann-Allee wird der Baugrund eng gerastert durchbohrt, um nach Bomben-Blindgängern aus dem Zweiten Weltkrieg zu suchen. So nahe am 1945 schwer bombardierten Hauptbahnhof ist die Wahrscheinlichkeit eines Fundes nicht zu unterschätzen.

Das Protokoll der Bombennacht in Potsdam

Potsdam ist am 14. April 1945 das Ziel eines allierten Bombenangriffs. Nach dem Luftangriff herrscht ein „Dante’sches Inferno“. Tote und Verletzte liegen in den Trümmern. Der Bahnhof und ein Großteil der historischen Altstadt sind zerstört. Das Protokoll der Bombennacht in Echtzeit: Zeitzeugenberichte, Hintergründe und Bilddokumente.

Von MAZonline