Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bombenentschärfungen in Potsdam Dieser Bereich wird am Donnerstag gesperrt
Lokales Potsdam Bombenentschärfungen in Potsdam Dieser Bereich wird am Donnerstag gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:30 17.01.2019
Sperrkreis zur Bombenentschärfung in Potsdam am 17.1.2019 Quelle: Stadt Potsdam
Potsdam

Rund 6000 Menschen leben und arbeiten im Sperrkreis, der einen Radius von 800 Metern um den Fundort hat. Er wird begrenzt durch die Dortustraße, Yorckstraße, Am Kanal, Burgstraße, die Nuthe, Humboldtring, Friedhofsgasse, Wirtschaftswege rund um den Brauhausberg sowie in der Templiner Vorstadt durch die Templiner Straße, Leipziger Straße und den Stichweg zum Havelufer.

Im Sperrgebiet befinden sich unter anderem die Speicherstadt, die Staatskanzlei Brandenburg, der Landtag sowie mehrere Ministerien, der Hauptbahnhof, die Polizeidirektion, zwei Pflegeheime, eine Einrichtung des betreuten Wohnens, die Comenius-Schule, das Sport- und Freizeitbad „blu“, das Hotel Mercure, das Rechenzentrum, der Neue Markt, der Alte Markt, die Freundschaftsinsel, das Extavium, und die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB).

Hier können Sie nachschauen, ob der Sperrkreis Sie betrifft:

Die westliche Sperrkreisgrenze liegt an der Dortustraße, nördlich an der Yorckstraße und der Straße am Kanal, welche allesamt frei befahrbar bleiben. Südlich wird die Heinrich-Mann-Allee stadteinwärts bis zur Friedhofsgasse frei bleiben. Die Friedrich-Engels-Straße, wo sich auch die MAZ-Redaktion und -Druckerei befinden, liegt teilweise in der Nähe des Hauptbahnhofs im Sperrkreis – ab der Friedhofsgasse bleibt sie offen.

Das Wohngebiet Zentrum-Ost ist nicht betroffen. Auch der Wissenschaftspark „Albert Einstein“ auf dem Telegrafenberg liegt außerhalb des Sperrkreises, dessen östliche Grenze die Spitze der Freundschaftsinsel gegenüber der Nuthemündung in die Havel ist.

Von Rainer Schüler

Wie groß ist die Sprengkraft des auf einer Baustelle der Speicherstadt gefundenen Blindgängers? Wer ist alles von der Sperrung betroffen und wie umfährt man das Verkehrschaos am besten? Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

17.01.2019
Potsdam Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg - So verlief die Bombenentschärfung in Potsdam

Am Mittwoch wurde in Potsdam eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft. 3000 Menschen mussten wegen des Blindgängers ihre Wohnungen verlassen. Hier finden Sie alle Informationen zum Nachlesen.

10.10.2018
Potsdam Wieder Blindgänger in Potsdam - Das müssen Sie zur Bombenentschärfung wissen

Am ehemaligen Tramdepot in der Heinrich-Mann-Allee in Potsdam wurde erneut eine Weltkriegsbombe gefunden. Am kommenden Mittwoch soll der Blindgänger durch Sprengmeister Mike Schwitzke entschärft werden – hier erfahren Sie, was Sie dazu wissen müssen.

10.10.2018