Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Brand in Wohnhaus im Wall am Kiez
Lokales Potsdam Brand in Wohnhaus im Wall am Kiez
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:29 17.07.2017
Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Potsdam

Am Montagmorgen gegen 8.15 Uhr wurden Kräfte der Feuerwehr und der Polizei zu einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus im Wall am Kiez gerufen. Nach ersten Überprüfungen befand sich die betroffene Wohnung in der 8. Etage, wie die Polizei am Mittag mitteilte. Da die Wohnungseigentümerin offensichtlich nicht vor Ort war, wurde die Wohnungstür durch die Feuerwehr geöffnet. In der Folge stellte sich heraus, dass jemand vergessen hatte, den Herd vorm Verlassen der Wohnung auszuschalten.

Brandausbruch in der Dunstabzugshaube

Durch die Hitzeentwicklung kam es zu einem Brandausbruch in der Dunstabzugshaube. Aufgrund der Rußentwicklung ist die Wohnung derzeit nicht bewohnbar, wie die Polizei weiter mitteilt. Die Wohnungsinhaberin konnte sich den Sachverhalt nicht erklären. Nach ihrer Aussage verließ sie die Wohnung gegen 7.30 Uhr. Zu weiteren Beschädigung ist es nicht gekommen. Eine Anzeige wegen fahrlässiger Brandstiftung wurde aufgenommen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Anzeige

Der Brand weckt Erinnerungen an frühere Wohnhausbrände. Bei einem Wohnungsbrand im März war in Potsdam ein Mensch gestorben, eine zweite Person konnte von Rettungskräften reanimiert werden. Das Feuer war am Humboldtring ausgebrochen.

Im Februar waren bei einem Brand in einem Hochhaus im Wohngebiet Waldstadt II drei Menschen schwer verletzt worden. Einige Bewohner konnten nur noch mit Drehleitern gerettet werden. Ein Teil des Elfgeschossers musste evakuiert werden.

>> Lesen Sie hier weitere Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline