Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Bürgerinitiative Nutheschlange sammelt weitere Unterschriften
Lokales Potsdam

Bürgerinitiative Nutheschlange sammelt weitere Unterschriften für Petition

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:55 25.02.2021
Knapp 940 Unterschriften sind für die Petition der Bürgerinitiative Nutheschlange schon für das Nuthewäldchen zusammengekommen und die Initiatoren sammeln weiter.
Knapp 940 Unterschriften sind für die Petition der Bürgerinitiative Nutheschlange schon für das Nuthewäldchen zusammengekommen und die Initiatoren sammeln weiter. Quelle: Bernd Gartenscchläger
Anzeige
Potsdam

Die Bürgerinitiative Nutheschlange wird heute, ab 11.45 Uhr, weitere Stimmen für die laufende Petition sammeln. Treffpunkt dafür ist die Straßenbahnhaltestelle Humboldtring vor dem abgeholztem Nuthewäldchen, wie die Initiatoren mitteilten. Bislang sind knapp 940 Unterschriften zusammengekommen.

„Potsdam ganz nah“ erleben – zweimal wöchentlich

Alle News für die Landeshauptstadt schon morgens in Ihrem E-Mail-Postfach – jeden Dienstag und Freitag. Jetzt anmelden!

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Mit der Rodung des Nuthewäldchens wurden aus Sicht der Initiatoren „über Nacht“ Tatsachen geschaffen. Ein Bebauungsplan soll erst im Mai in der Stadtverordnetenversammlung von Potsdam beschlossen werden. „Wir fordern eine ökologische Stadtentwicklung mit hohem sozialem Standard. Wir fordern für Zentrum Ost und darüber hinaus ein Gesamtbebauungskonzept unter Einbeziehung der Bewohner.“

Lesen Sie auch:

Die Petition soll die Politik für eine nachhaltige Stadtökologie sensibilisieren. Im August 2019 wurde der Klimanotstand in Potsdam beschlossen. Die Fällungen widersprechen aus Sicht der Bürgerinitiative diesem Beschluss. Dadurch entstünden unumkehrbare Sachlagen, die ökologisch und gesellschaftlich nicht tragbar seien.

Von Marcus J. Pfeiffer