Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Bundestagswahl 2021: Olaf Scholz der große Gewinner im Wahlkreis 61
Lokales Potsdam

Bundestagswahl 2021: Olaf Scholz gewinnt Potsdamer Wahlkreis 61 deutlich

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:50 27.09.2021
Am 26. September 2021 wird der 20. Deutsche Bundestag gewählt
Die beiden Potsdamer Kanzlerkandidaten, Annalena Baerbock (Grüne) und Olaf Scholz (SPD), haben in unterschiedlichen Wahllokalen in Potsdam ihre Stimme abgegeben. Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Am Sonntag, 26. September 2021, war Bundestagswahl in Deutschland. Im Blickpunkt des Interesses steht unter anderem der Potsdamer Wahlkreis 61. Hier treten mit Annalena Baerbock (Grüne) und Olaf Scholz (SPD) die jeweiligen Kanzlerkandidaten als Direktkandidatin bzw. Direktkandidat ihrer jeweiligen Partei im Wahlkreis 61 bei der Bundestagswahl 2021 an. Der Wahlsieg von Scholz war jedoch keine ausgemachte Sache. Die Konkurrenz ist namhaft und stark. 

Live aus dem Wahlkreis 61

Wann findet die Bundestagswahl 2021 statt?

Die 20. Wahl für den Deutschen Bundestag findet am  26. September 2021 statt – traditionell an einem Sonntag.

Was wird bei der Bundestagswahl gewählt?

Alle vier Jahre wird mit Beendigung einer Regierungsperiode in Deutschland der Bundestag gewählt. Der Bundestag ist das Parlament der Bundesrepublik Deutschland, das die Bundesregierung kontrolliert und den Bundeskanzler oder die Bundeskanzlerin wählt.

Wer darf wählen?

Die Abgeordneten werden von allen wahlberechtigten Deutschen gewählt, die 18 Jahre alt sind, seit mindestens drei Monaten in Deutschland leben und nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind. Im Ausland lebende Deutsche können sich ebenfalls an der Bundestagswahl beteiligen.

Wie wird der Bundestag gewählt?

Die Wahl des Bundestages ist geheim. Jeder Wähler hat Stimmen: Persönlichkeitswahl (Direktkandidierende) und Verhältniswahl (Partei). Beide Stimmen können auf dem Wahlschein abgegeben werden. Es ist jedoch auch möglich, nur ein Kreuz zu machen, wenn man beispielsweise keinen der im jeweiligen Wahlkreis zur Verfügung stehen Direktkandidaten (Erststimme) oder keine der zur Wahl stehenden Parteien (Zweitstimme) wählen möchte. Die Wahl zweier Direktkandidaten oder zweier Parteien auf einem Wahlzettel ist nicht möglich.

Wie viele Wahlkreise gibt es?

Bei der Bundestagswahl 2021 ist Deutschland in 299 Wahlkreise unterteilt. Die wenigsten Wahlkreise hat Bremen (2), die meisten Nordrhein-Westfalen (64). In Brandenburg gibt es für die Bundestagswahl folgende zehn Wahlkreise:

Wahlkreis 56: Prignitz – Ostprignitz-Ruppin – Havelland I

Wahlkreis 57: Uckermark – Barnim I

Wahlkreis 58: Oberhavel – Havelland II

Wahlkreis 59: Märkisch-Oderland – Barnim II

Wahlkreis 60: Brandenburg an der Havel – Potsdam-Mittelmark I – Havelland III – Teltow-Fläming I

Wahlkreis 61: Potsdam – Potsdam-Mittelmark II – Teltow-Fläming II

Wahlkreis 62: Dahme-Spreewald – Teltow-Fläming III – Oberspreewald-Lausitz I

Wahlkreis 63: Frankfurt (Oder) – Oder-Spree

Wahlkreis 64: Cottbus – Spree-Neiße

Wahlkreis 65: Elbe-Elster – Oberspreewald-Lausitz II

Welche Städte/ Gemeinden gehören zum Wahlkreis 61?

Zum Wahlkreis 61 gehören bei der Bundestagswahl 2021 die kreisfreie Stadt Potsdam, die amtsfreien Gemeinden Kleinmachnow, Michendorf, Nuthetal, Schwielowsee, Stahnsdorf,  Teltow (alle Landkreis Potsdam-Mittelmark) und die amtsfreie Gemeinde Ludwigsfelde im Landkreis Teltow-Fläming.

Wer tritt im Wahlkreis 61 als Direktkandidat an?

Als Direktkandidaten im Wahlkreis 61 (Erststimme) treten an: Annalena Baerbock ​(Bündnis 90/ Die Grünen), Olaf Scholz ​(SPD), Saskia Ludwig (CDU), Tim Krause (AfD), Norbert Müller (DIE LINKE), Linda Teuteberg (FDP), Orson Becker (DIE PARTEI), Andreas Menzel (FREIE WÄHLER), Frank Ehrhardt (DKP), Daniel Margraf (ÖDP), Dorit Rust (dieBasis), Lukas Minogue (Die Humanisten), Benjamin Körner (Volt), Lu Yen Roloff (EINFACH MACHEN), Edmund Müller (Ihre parteilose Direktstimme im Bundestag für Mitbestimmung), Antje Grütte (Internationalistisches Bündnis) und Ingo Charnow (Parteilos).

Welche Parteien treten am 26. September zur Bundestagswahl an?

Im Potsdamer Wahlkreis 61 stehen bei der Bundestagswahl am 26. September 2021 19 Parteien zu Wahl:

  • Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)
  • Alternative für Deutschland (AfD)
  • Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
  • Die Linke (DIE LINKE)
  • Freie Demokratische Partei (FDP)
  • Bündnis 90/ Die Grünen (GRÜNE/ B90)
  • Partei Mensch Umwelt Tierschutz (Tierschutzpartei)
  • Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (Die PARTEI)
  • Freie Wähler (FREIE WÄHLER)
  • Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD)
  • Deutsche Kommunistische Partei (DKP)
  • Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP)
  • Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands (MLPD)
  • Basisdemokratische Partei Deutschland (dieBasis)
  • Partei der Humanisten (Die Humanisten)
  • Piratenpartei Deutschland (PIRATEN)
  • Team Todenhöfer – Die Gerechtigkeitspartei (Team Todenhöfer)
  • Unabhängige für bürgernahe Demokratie (UNABHÄNGIGE)
  • Volt Deutschland (Volt)

So sieht der Stimmzettel im Wahlkreis 61 aus

> Zum Vergrößern hier klicken

Wie viele Abgeordnete gibt es im Deutschen Bundestag insgesamt?

Bei der Bundestagswahl 2021 werden mindestens 598 Abgeordnete gewählt: 299 Sitze sind für die Direktkandidaten (Wer die meisten Stimmen in seinem Wahlkreis, zieht in den Bundestag) reserviert. 299 Abgeordnete kommen über die so genannte Landesliste in das Parlament. Außerdem können durch Überhang- und Ausgleichsmandate weitere Abgeordnete in den Bundestag einziehen.

Wie viele Kandidaten aus Brandenburg bewerben sind insgesamt bei der diesjährigen Bundestagswahl?

Für die Bundestagswahl bewerben sich in Brandenburg 232 Menschen - 163 Männer und 69 Frauen. Damit stieg der Anteil der Frauen nach Angaben von Landeswahlleiter Bruno Küpper zwar im Vergleich zur letzten Bundestagswahl leicht von 28 Prozent auf 29,7 Prozent, aber nicht einmal jede dritte Kandidatur stammt von einer Frau. Bei den Landeslisten ist der Anteil der Kandidatinnen am geringsten bei der AfD und den Piraten mit jeweils 12,5 Prozent, am höchsten ist er bei der Partei Team Todenhöfer mit zwei Drittel - zwei von drei Bewerbungen insgesamt - und bei der Tierschutzpartei mit 55,6 Prozent. Der jüngste Wahlbewerber ist 18 Jahre alt und tritt auf der Liste der Partei Die Humanisten an, der älteste Bewerber ist 70 Jahre älter und kandidiert auf der Liste der DKP.

Welche Brandenburger verlassen den Bundestag?

Für Brandenburg sind derzeit 25 Abgeordnete im Bundestag. Einige Parlamentarier treten für die kommende Wahlperiode nicht mehr an: Ulrich Freese (SPD), Martin Patzelt (CDU), Roman Reusch (AfD), Klaus-Peter Schulze (CDU), Kirsten Tackmann (Linke) und Bundestagsvizepräsidentin Dagmar Ziegler (SPD).

Wie lief die Bundestagswahl 2017?

Vor vier Jahren holte die CDU 26,7 Prozent der Zweitstimmen in Brandenburg, gefolgt von der AfD mit 20,2 Prozent. Die SPD, die seit 1990 im Land mit wechselnden Partnern regiert, kam auf Platz drei mit 17,6 Prozent. Die FDP erreichte 7,1 Prozent, die Grünen lagen bei 5,0 Prozent.

Wie hat Potsdam bei der Bundestagswahl 2017 gewählt?

Alle Informationen zur Bundestagswahl am 26. September 2021 in Deutschland gibt es unter www.maz-online.de/btw21.

Von MAZonline / mit dpa

27.09.2021
Potsdam Überblick: 27. September 2021 - Darüber spricht Potsdam am heutigen Montag
27.09.2021