Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Der Inzidenz-Wert in Potsdam steigt: Corona-Fälle an sieben Potsdamer Schulen
Lokales Potsdam

Corona-Lage in Potsdam am Dienstag: Inzidenz über 200 - 1600 Kinder in Quarantäne

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:09 09.11.2021
Der Corona-Herbst fällt in Potsdam im Jahr 2021 heftig aus.
Der Corona-Herbst fällt in Potsdam im Jahr 2021 heftig aus. Quelle: Peter Kneffel/ dpa (Symbolbild)
Anzeige
Potsdam

Die Corona-Welle in Potsdam läuft ungebremst weiter. Am Dienstag meldete das Robert-Koch-Institut 71 neue Corona-Fälle in Potsdam. Das ist der vierthöchste Wert an einem Dienstag, der seit Beginn der Corona-Pandemie in Potsdam registriert wurde. Zuletzt wurde diese Größenordnung im Dezember 2020 und Anfang Januar 2021 erreicht – in der Hochphase der zweiten Corona-Welle in Potsdam.

Insgesamt ist die Zahl aller bisher in Potsdam bestätigten Corona-Infektionen somit auf 8964 gestiegen, das entspricht etwa 5 Prozent der brandenburgischen Landeshauptstadt.

Wie hoch ist die Inzidenz in Potsdam?

Die Sieben-Tage-Inzidenz hat in Potsdam durch die große Zahl der Corona-Neuinfektionen am Dienstag erneut einen Sprung nach oben gemacht: Derzeit liegt sie bei 209,8. Die Inzidenz-Kurve geht steil nach oben und liegt jetzt deutlich im Bereich der bisher heftigsten Welle im vergangenen Winter. Höhere Inzidenz-Werte gab es in Potsdam nur ab dem 19. Dezember – kurz vor dem bisherigen Höchstwert an Heiligabend 2020. Zum Weihnachtsfest lag der Wert bei 316,6.

Wie hoch war die Inzidenz im letzten Jahr?

Im Vergleich zu der Corona-Welle im vergangenen Jahr fällt auf, dass die Inzidenz-Kurve in Potsdam in diesem Corona-Herbst 2021 wesentlich früher so steil nach oben steigt. Genau vor einem Jahr am 9. November 2020 lag die Sieben-Tage-Inzidenz noch bei 121,4, die Kurve brach immer wieder ein, bis sie dann Anfang Dezember nur noch eine Richtung kannte: nach oben. Diese steile Aufwärtsbewegung war 2021 bereits Mitte Oktober zu beobachten.

Wie hoch ist die Inzidenz bei Kindern in Potsdam?

Ein starker Anstieg der Inzidenz-Werte in nahezu allen Altersgruppen in Potsdam ist auch den Corona-Recherchen des Analysten Sebastian Mohr vom Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation zu entnehmen.

In der Altersgruppe der 5- bis 14-Jährigen hat die Sieben-Tage-Inzidenz nun die 600er-Marke überschritten und liegt bei 644,8. Am zeithäufigsten von Corona-Infektionen betroffen ist derzeit die Altersgruppe der Menschen zwischen 35 und 59 Jahren. Leicht angestiegen ist die Inzidenz-Kurve bei den Über-80-Jährigen, aber im Vergleich mit den anderen Altersgruppen stecken sich die Ältesten unserer Bevölkerung derzeit am wenigsten an.

Potsdamer Schulen von Corona betroffen

Nach Angaben der Stadtverwaltung Potsdam am Montagnachmittag ist derzeit „vor allen in Potsdams Kitas und Schulen […] ein sehr dynamisches Infektionsgeschehen“ zu beobachten. Demnach galten am Montagnachmittag 186 Kinder und Jugendliche sowie 14 Mitarbeitende aus 28 Einrichtungen in der Stadt als Corona-infiziert. Das hatte zur Folge, dass sich knapp 1.600 Kinder und Jugendliche sowie drei Mitarbeitende als Kontaktpersonen ersten Grades in Quarantäne begeben mussten.

Die Stadt Potsdam hat in folgenden Schulen Cluster, also Corona-Ausbrüche mit mehr als zwei Betroffenen, registriert:

  • Karl-Foerster-Grundschule 32 Kinder und Jugendliche sowie drei Mitarbeitende
  • Goethe-Grundschule sieben Kinder und Jugendliche
  • Zeppelin-Grundschule acht Kinder und Jugendliche
  • Montessori-Oberschule zehn Kinder und Jugendliche
  • Weidenhof-Grundschule sieben Kinder und Jugendliche und ein Mitarbeitender
  • Leibniz-Gymnasium sechs Kinder und Jugendliche
  • Fontane-Oberschule sieben Kinder und Jugendliche
„Potsdam ganz nah“ erleben – zweimal wöchentlich

Alle News für die Landeshauptstadt schon morgens in Ihrem E-Mail-Postfach – jeden Dienstag und Freitag. Jetzt anmelden!

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Die Stadt Potsdam veröffentlicht auf ihrer Internetseite regelmäßig Termine für mobile Impfaktionen. Die nächste Impfaktion findet am Mittwoch, 10. November 2021, in der Zweigbibliothek Waldstadt statt – ohne vorherige Terminabsprache.

Alle aktuellen Corona-Zahlen jeden Morgen im MAZ-Corona-Update.

Von MAZonline