Corona-Lockerungen: Potsdams Tourismusbranche erwacht langsam wieder
Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Corona-Lockerungen: Potsdams Tourismusbranche erwacht langsam wieder
Lokales Potsdam Corona-Lockerungen: Potsdams Tourismusbranche erwacht langsam wieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:01 23.05.2020
Die Tourist Information im Potsdamer Hauptbahnhof öffnet wieder. Quelle: Bernd Gartenschläger
Anzeige
Potsdam

Der Tourismus in Potsdam soll ab Montag langsam wieder in Schwung kommen. Denn ab dem 25. Mai dürfen Hotels, Privatunterkünfte und Campingplätze wieder Privatpersonen beherbergen. Auch die Weiße Flotte sticht wieder in See.

Touristenbüros am Alten Markt und im Hauptbahnhof öffnen

Außerdem hat die Tourist-Information an beiden Standorten sowohl im Hauptbahnhof als auch Am Alten Markt wieder geöffnet – wenn auch mit verkürzten Öffnungszeiten: täglich von 10.30 bis 14.30 Uhr. Das kündigt die Potsdam Marketing und Service GmbH (PMSG) an.

Anzeige

„In diesen turbulenten Zeiten kommt der Landeshauptstadt als Destination zugute, dass sie von der Havel und ihren vielen Seen umgeben ist und Parks hat, soweit das Auge reicht“, sagt Geschäftsführer Raimund Jennert, „wer die Natur liebt und ein reiches kulturelles Angebot zu schätzen weiß, der wird in Potsdam eine sehr entspannte und schöne Auszeit verbringen.“

Gaststätten seit einer Woche geöffnet

Bereits seit dem 15. Mai dürfen Gaststätten wieder Gäste empfangen. Alexander Hortig, Geschäftsführer des Restaurant und Café Drachenhaus zeigt sich angesichts der ersten Tage positiv gestimmt: „Das Wochenende war unser Haus gut gefüllt. Ich habe keine Umsatzeinbußen bemerkt. Da wir eine sehr große Terrasse haben, müssen nur wenige Tische gesperrt werden.“ Allerdings sei der Arbeitsaufwand höher. Die Bedienungen müssten weitere Wege gehen und den Tisch nach jedem Gast desinfizieren.

Seit dem 12. Mai können auch die Bildergalerie, die Neuen Kammern, das Chinesische Haus und die Historische Mühle im Park Sanssouci sowie das Belvedere auf dem Pfingstberg besucht werden. Am 23. Juni wird im Schloss Cecilienhof die Ausstellung „Die Potsdamer Konferenz 1945 – die Neuordnung der Welt“ eröffnet.

Lesen Sie auch

Von MAZonline/axe