Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Potsdam Über 100 neue Corona-Fälle: Inzidenz in Potsdam mit neuem Höchstwert
Lokales Potsdam

Corona in Potsdam: 103 neue Fälle - neuer Inzidenz-Rekord in Potsdam am Freitag

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:27 19.11.2021
Im Herbst 2021 verläuft die Corona-Welle in Potsdam deutlich heftiger als im vergangenen Jahr.
Im Herbst 2021 verläuft die Corona-Welle in Potsdam deutlich heftiger als im vergangenen Jahr. Quelle: Sven Hoppe/ dpa (Symbolbild)
Anzeige
Potsdam

Im bisherigen Pandemie-Verlauf stachen die Fallzahlen an Freitagen selten durch Höchstwerte heraus, waren aber über den gesamten Verlauf der Pandemie gesehen, die Tage, an denen insgesamt am zweitmeisten Neuinfektionen gemeldet wurden. So sind auch die etwas über einhundert neuen Corona-Fälle an diesem Freitag kein neuer Höchstwert, aber es reicht für die Corona-Top 10 – und für einen neuen Inzidenz-Gesamtrekord,

Ein kurzer Rückblick: Am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag hat die Sieben-Tage-Inzidenz in der Landeshauptstadt jeweils einen neuen Rekordwert aufgestellt, zuletzt lag er am Donnerstag bei 354,2. Mittlerweile hat sich einer von 20 Potsdamern irgendwann im Verlauf der Pandemie mit dem Coronavirus angesteckt.

Wie hoch ist die Inzidenz in Potsdam heute?

Am heutigen Freitag meldet das Robert Koch-Institut (RKI) 103 neue Fälle in Potsdam, für die Inzidenz bedeutet das einen erneuten (leichten) Anstieg auf 354,7.

Nach Angaben der Potsdamer Stadtverwaltung haben sich bisher insgesamt 9927 Menschen haben sich seit Beginn der Pandemie in der Stadt mit Sars-CoV-2 infiziert. Die letzte Meldung zu Patientenzahlen in den Potsdamer Krankenhäusern stammt von Donnerstag, 37 Corona-Patienten werden demnach stationär behandelt, acht davon intensivmedizinisch. Vor einer Woche waren es insgesamt 28 Patienten, sieben auf der Intensivstation gewesen.

Wie hoch ist die Inzidenz bei den Kindern?

Aktuell sind in Potsdam 311 Kinder und Jugendliche aus Potsdamer Schulen sowie 28 Mitarbeitende mit dem Coronavirus infiziert. Davon sind 156 Kinder aus Grundschulen, 50 aus Oberschulen, 32 aus Kitas, 30 aus Gesamtschulen und 26 aus Gymnasien. 1618 Kinder und Jugendliche von Potsdamer Schulen und Kitas sind als Kontaktpersonen in Quarantäne.

Das Gesundheitsamt hat nun mehrfach ganze Klassen per Allgemeinverfügung unter Quarantäne gesetzt. Betroffen sind die vierte Klasse der Waldorfschule Potsdam, zwei dritte Klassen der Grundschule am Bornstedter Feld, eine fünfte Klasse der Oberschule Theodor Fontane und bereits seit Mittwoch eine zehnte Klasse am Leibniz-Gymnasium.

Was Corona mit unserem Alltag macht

►Ab Samstag gilt in Potsdams Klinikum „Ernst von Bergmann“ die 2G-Plus-Regelung für Besucher. Die „weiterhin dynamische Infektionslage“ lasse nichts anderes zu, hieß es am Donnerstag. Ein generelles Besuchsverbot besteht für die zentrale Notaufnahme, für alle Covid-Patienten sowie für die Stationen der Klinik für Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin.

►Die corona-bedingte Delle im Potsdamer Haushalt wird wohl nicht so schlimm ausfallen, wie ursprünglich gedacht. Statt eines prognostizierten Minus von 16,4 Millionen Euro wird wahrscheinlich nur ein Minus von 7,2 Millionen herauskommen. Das erklärte Kämmerer Burkhard Exner (SPD) am Mittwoch im Finanzausschuss.

►Im Gedenken an die Verstorbenen des vergangenen Jahres und mit der Bitte um Zuversicht angesichts der Pandemie gibt der Nikolaichor Potsdam am Sonntag ein 2G-Konzert. Zur Aufführung kommen das Requiem von Gabriel Fauré, das Buß- und Versöhnungsgebet „Kol nidrei“ des Romantikers Max Bruch und die Motette „Alles im Leben ist Harmonie“ des Schweizer Komponisten Thomas Thurnher.

► Die Stadt Potsdam und der Weihnachtsmarktbetreiber Coex streiten miteinander über Zugangsregeln für den Markt, der schon in der kommenden Woche starten soll.

„Potsdam ganz nah“ erleben – zweimal wöchentlich

Alle News für die Landeshauptstadt schon morgens in Ihrem E-Mail-Postfach – jeden Dienstag und Freitag. Jetzt anmelden!

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Am frühen Morgen immer auf dem neuesten Corona-Stand mit dem MAZ-Corona-Newsblog für Potsdam.

Von Saskia Kirf und Hajo von Cölln