Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Corona-Fälle an 16 von 33 Grundschulen in Potsdam
Lokales Potsdam

Corona in Potsdam: 16 von 33 Grundschulen betroffen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:12 16.11.2021
Der Schwerpunkt des Infektionsgeschehens bei Kindern und Jugendlichen liegt aktuell in den Grundschulen.
Der Schwerpunkt des Infektionsgeschehens bei Kindern und Jugendlichen liegt aktuell in den Grundschulen. Quelle: Gregor Fischer/ dpa (Symbolbild)
Anzeige
Potsdam

Der Inzidenz-Wert in Potsdam ist auf Rekordhoch, die täglichen Corona-Neuinfektionen bewegen sich auf ähnlich hohem Niveau. Ein Schwerpunkt des Infektionsgeschehen bei Kindern und Jugendlichen in Potsdam liegt, wie bereits aus den Angaben des brandenburgischen Gesundheitsministeriums am Montag ersichtlich wurde, aktuell in den Grundschulen.

48 Prozent der Potsdamer Einrichtungen betroffen

Nach Angaben der Stadtverwaltung sind aktuell an 16 von 33 Grundschulen in Potsdam Corona-Infektionen zu verzeichnen.

Demnach wurden Corona-Fälle bisher – Stand Freitagabend, aktuellere Zahlen lagen noch nicht vor – bei 269 Kindern und Jugendlichen an Potsdamer Einrichtungen sowie bei 29 Mitarbeitenden nachgewiesen.

Der Großteil der Schüler und Schülerinnen (149 Kinder) ist aktuell in einer der Grundschulen, 40 infizierte Jugendliche kommen aus zwei der drei Oberschulen, weitere 26 Personen aus einen der drei von zehn betroffenen Gymnasien. Zudem sind 24-Kita-Kinder mit dem Virus infiziert. Alle weiteren bestätigten Corona-Fälle entfallen auf sonstige Einrichtungen.

Corona-Cluster in Potsdamer Schulen

In folgenden Kitas und Schulen in Potsdam sind derzeit mehrere Kinder bzw. Jugendliche betroffen:

► Karl-Foerster-Grundschule: 58 Kinder plus 7 Mitarbeitende

► Goethe-Grundschule: 7 Kinder

► Zeppelin-Grundschule: 17 Kinder

► Montessori-Oberschule: 11 Kinder und Jugendliche

► Weidenhof-Grundschule: 10 Kinder plus 1 Mitarbeitender

► Leibniz-Gymnasium: 10 Jugendliche

► Fontane Oberschule: 20 Kinder und Jugendliche

„Potsdam ganz nah“ erleben – zweimal wöchentlich

Alle News für die Landeshauptstadt schon morgens in Ihrem E-Mail-Postfach – jeden Dienstag und Freitag. Jetzt anmelden!

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Die Stadtverwaltung Potsdam teilte zudem am Montag mit, dass zwei Senioreneinrichtungen betroffen seinen, „die Lage aber als halbwegs ruhig eingestuft“ wird.

Von MAZonline/ hvc/ krf