Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Corona in Potsdam: 37 bestätigte Fälle, drei Personen in stationärer Behandlung
Lokales Potsdam Corona in Potsdam: 37 bestätigte Fälle, drei Personen in stationärer Behandlung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:11 20.03.2020
Die Zahl der Corona-Patienten, die in Potsdam stationär behandelt werden, liegt am Freitagnachmittag bei drei. Quelle: Peter Kneffel/dpa
Anzeige
Potsdam

Die Zahl der bestätigten Corona-Fälle in Potsdam ist auf 37 gestiegen, drei Patienten werden stationär behandelt. Mehr als 350 Menschen sind als Kontaktpersonen ersten Grades in häuslicher Isolation. Das teilt die Landeshauptstadt in einer Pressemitteilung am Freitagnachmittag mit.

Am Donnerstag lag die Zahl der bestätigten Fälle bei 30, die der Kontaktpersonen in häuslicher Isolation bei 240, nur eine Person war in stationärer Behandlung. „Wir erleben weiter einen dynamischen Anstieg der Coronavirus-Infektionen in Potsdam“, sagt Oberbürgermeister Mike Schubert (SPD). „Ich appelliere an alle, zum Wohle der eigenen Gesundheit und die der anderen, zu Hause zu bleiben und die persönlichen sozialen Kontakte einzustellen.“

Anzeige

„Damit das medizinische Personal in den Krankenhäusern den Arbeitsplatz leichter erreichen kann, stellt die Landeshauptstadt auf dem Luisenplatz Parkflächen für die Mitarbeitenden des St-Josefs-Krankenhauses zur Verfügung“, erklärt die Stadt. Die Busparkplätze auf dem Bassinplatz dürfen zudem ab sofort von Mitarbeitenden des Klinikums „Ernst von Bergmann“ genutzt werden. „Die Mitarbeitenden erhalten von ihrem Arbeitgeber Parkberechtigungen für die Flächen“, heißt es.

Von MAZonline