Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Biontech ist der Favorit bei den mobilen Impf-Aktionen der Stadt Potsdam
Lokales Potsdam

Corona in Potsdam: Biontech am häufigsten bei mobilen Impf-Angeboten geimpft

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:11 09.11.2021
Der Impfstoff von Biontech/Pfizer war in den vergangenen Wochen der am häufigsten gespritzte Impfstoff bei den mobilen Impfangeboten der Stadt Potsdam.
Der Impfstoff von Biontech/Pfizer war in den vergangenen Wochen der am häufigsten gespritzte Impfstoff bei den mobilen Impfangeboten der Stadt Potsdam. Quelle: Sven Hoppe/ dpa (Symbolbild)
Anzeige
Potsdam

Aufgrund der weiterhin hohen Corona-Fallzahlen bietet die Landeshauptstadt Potsdam auch in den nächsten Tagen terminfreie Impfungen an. Am Mittwoch sind spontane Impfungen zwischen 11 Uhr und 16 Uhr an der Zweigbibliothek Waldstadt, Saarmunder Straße 44, möglich. Am Donnerstag, 11. November, von 11 bis 17 Uhr, sowie am kommenden Freitag von 12 Uhr bis 18 Uhr gibt es jeweils ein mobiles Impf-Angebot am Markt Center in der Breiten Straße.

Bei allen Impf-Aktionen Erst-, Zweit- und Drittimpfungen mit Biontech möglich. Zur Verfügung steht zudem jeweils der Impfstoff von Johnson & Johnson.

Viele Menschen aus dem Umland lassen sich in Potsdam impfen

Nach Angaben der Stadtverwaltung Potsdam haben sich seit Anfang Oktober fast 1700 Menschen bei einer der mobilen Impfaktionen impfen lassen. Für 1121 Menschen war es die erste Impfung, 402 Personen haben sich ihre Zweitimpfung abgeholt und 163 Menschen die so genannte Booster-Impfung.

 Die mobilen Impfangebote richten sich an alle Menschen, nicht nur Potsdamer und Potsdamerinnen. Ein Blick in die Impfstatistik des Impfstabes der Landeshauptstadt zeigt, dass 54 Prozent der Menschen aus Potsdam, 32 Prozent der Menschen aus anderen Landkreisen in Brandenburg und sechs Prozent aus Berlin kamen.

„Potsdam ganz nah“ erleben – zweimal wöchentlich

Alle News für die Landeshauptstadt schon morgens in Ihrem E-Mail-Postfach – jeden Dienstag und Freitag. Jetzt anmelden!

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Von den rund 1700 Impfungen wurde in den vergangenen Wochen vor allem der Impfstoff Biontech verimpft. 73 Prozent der Geimpften bekamen demnach den Impfstoff von Biontech verabreicht, 26 Prozent entschieden sich für die Einmal-Impfung mit Johnson & Johnson. Lediglich 1 Prozent bekam den Impfstoff Moderna gespritzt.

Von MAZonline