Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Corona-Massentest an Potsdamer Schule: Ein weiteres Kind hat das Virus
Lokales Potsdam

Corona in Potsdam: Ein weiteres infiziertes Kind nach Massentest an Grundschule

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:47 02.10.2020
Mit dem neuen Abstrichmobil wurden Tests bei den Schülern vorgenommen. Quelle: Marcus J. Pfeiffer
Anzeige
Potsdam

Die Corona-Tests der 150 Kinder sowie zehn Lehrerinnen und Lehrern aus der Grundschule im Bornstedter Feld sind ausgewertet. Das Ergebnis: Ein Kind ist positiv auf das Virus getestet worden. Mutmaßlich hat es sich bei der pädagogischen Mitarbeiterin angesteckt, deren Infektion in dieser Woche bekannt wurde.

Lesen Sie auch:

Anzeige

Die Schülerinnen und Schüler der betroffenen Klasse beziehungsweise deren Eltern sind am heutigen Freitag vom Gesundheitsamt über das Ergebnis informiert worden. Für die Kinder aus dieser Klasse verlängert sich die Quarantäne damit bis zum 13. Oktober – entsprechend des letzen Kontaktes mit dem infizierten Kind.

Die Ergebnisse zum Hort Benjamin Blümchen stehen noch aus. Dort hat sich eine Erzieherin infiziert. Zu den Kontaktpersonen gehören 33 Kinder sowie vier Erzieherinnen und Erzieher.

Potsdam ganz nah – der Newsletter für die Landeshauptstadt

Sie wollen immer bestens informiert sein, was sich in Ihrer Stadt verändert, aber nicht ständig die News checken? Dann haben wir genau das Richtige für Sie: Unseren kostenlosen Newsletter „Potsdam ganz nah“.

Zweimal wöchentlich nehmen wir Sie mit auf einen Streifzug durch die Landeshauptstadt und geben Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten. Aber wir blicken auch hinter die Kulissen. Ehrlich, persönlich und zuverlässig recherchiert. Ganz nah dran eben.

Der kostenlose Newsletter erscheint immer dienstags und freitags und Sie können ihn hier abonnieren.

Am Donnerstag ward insgesamt knapp 200 Kontaktpersonen vor Ort an der Grundschule Bornstedter Feld in der Jakob-von-Gundling-Straße sowie am Hort Benjamin Blümchen im Stadtteil Drewitz mit Hilfe des Abstrichmobils des Klinikums Ernst von Bergmann getestet worden. Am Dienstag waren eine pädagogische Mitarbeiterin in der Grundschule im Bornstedter Feld sowie eine Erzieherin im Hort Benjamin Blümchen positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Von MAZonline/axe