Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam im Krisenmodus: Das Wochenende im Überblick
Lokales Potsdam Potsdam im Krisenmodus: Das Wochenende im Überblick
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:38 29.03.2020
Zu Hause bleiben! – Botschaft an der Ecke Gutenberg-/Friedrich-Ebert-Straße Quelle: Friedrich Bungert
Anzeige
Potsdam

In diesen Zeiten jagt oft eine Nachricht die andere. Viele drehen sich um die Corona-Krise und ihre Folgen, doch es gibt auch noch andere Themen, die die Stadt bewegen. Ein Überblick über die Geschichten und Nachrichten des Wochenendes.

So einfach können Sie eine Mundschutzmaske selbst nähen

Evin Erol ist gelernte Schneiderin und sitzt in ihrem Laden am Nauener Tor zur Zeit ständig an der Nähmaschine, um Mundschutzmasken zu nähen. In den Krankenhäusern und Arztpraxen werden die dringend gebraucht – und viele Potsdamer wollen auch welche kaufen. In unserem Video zeigt Evin Erol, wie die Masken entstehen – und was man beim Nähen zu beachten hat.

Anzeige

Bergmann-Klinikum sucht Freiwillige – ein Helfer stellt sich vor

Das Ernst-von-Bergmann-Klinikum in Potsdam baut einen Freiwilligen-Pool auf, der das Personal unterstützen soll, falls es in der Coronavirus-Krise hart auf hart kommt. Medizinstudent Ferdinand (25) ist einer dieser Helfer. Eigentlich hätte er im Moment etwas ganz anderes zu tun, als in der Notaufnahme zu stehen: Ohne Coronavirus-Pandemie würde sich der Hockeyspieler mit der Nationalmannschaft auf die Olympischen Spiele vorbereiten.

Das tägliche MAZ Corona-Update als Newsletter Alle News zum Coronavirus in Brandenburg täglich gegen 17 Uhr im E-Mail-Postfach
 

Museen und Sportvereine dicht – hier können Sie digital was erleben!

Langeweile? Muss nicht sein. Auch in Zeiten des Corona-Kontaktverbots ist in der Landeshauptstadt viel Spannendes zu entdecken. Die Bibliothek, das Extavium, diverse Museen und Sportclubs machen den Potsdamern digitale Angebote für den Zeitvertreib. Wo sie sich fit halten können, wo es Bilder zu bestaunen und Filme auszuleihen gibt, erfahren Sie in unserem Überblick.

Potsdamer Labor analysiert die Hinterlassenschaften von Haustieren

Mehrere Tausend Boxen mit Tierkot gehen jeden Monat in einem Labor auf der malerischen Halbinsel Hermannswerder in Potsdam ein. Dahinter steckt die Tiergesundheitsapp von Vetevo. Sie verrät Tierfreunden, ob ihr Liebling gesund ist – oder ob besser ein Besuch beim Tierarzt verabredet werden sollte. Der Alltag auf dem Bauernhof ihrer Eltern brachte die Gründerin auf die Idee.

Resort Schwielowsee wird in der Not erfinderisch

Die Coronavirus-Krise zwingt auch Hotels zum Umdenken. Einige stellen ihre Betten für Pendler aus Polen zur Verfügung. Die Precise-Hotels, zu denen das Resort Schwielowsee und die Marina Wolfsbruch gehören, bieten Unternehmen der kritischen Infrastruktur Arbeits- und Schlafplätze in 14-tägiger Isolation.

Corona-Krise bringt auch Stadttauben in Not

Tierschützer in ganz Deutschland schlagen Alarm: Die Coronavirus-Pandemie bedroht auch die Stadttauben! Der Grund: In den verwaisten Innenstädten versiegt für die Vögel eine wichtige Nahrungsquelle – von Menschen weggeworfene Essensreste. Auch in Potsdam wächst die Sorge um die Stadttauben. Ein Stopp des Fütterungsverbots könnte helfen, sagen die Aktivisten. Doch wie aussichtsreich ist diese Forderung?

Schule in der Corona-Zeit: Lernen mit Mama im Wohnzimmer

Montagmorgen, 8.30 Uhr im Wohnzimmer der Familie Poppe in Potsdam: Für Kilian und Kira – Erst- und Zweitklässler – beginnt die zweite Woche Schule zu Hause. Neudeutsch: Homeschooling. Jeden Vormittag arbeiten sie mit ihrer Mutter Vera Poppe am Osterbüchlein. Das ist ein Plan, den die Schule allen Kindern an die Hand gegeben hat. Er reicht bis zu den Osterferien. Lesen, Schreiben, Rechnen, Malen, Basteln und Bewegung an der frischen Luft gehören zum Programm. – Die MAZ berichte, wie die Familie die Schule in Corona-Zeiten ersetzt.

Protest für bezahlbaren Wohnraum

Protestieren in Zeiten von Corona? Das ist möglich. Mit Plakaten und Transparenten hat das Potsdamer Netzwerk „Stadt für alle“ am Samstag im Stadtgebiet auf die sich verschärfende Krise des bezahlbaren Wohnraumes aufmerksam gemacht. Anlass war der europaweite „Housing Action Day“.

„Die letzten Tage waren einfach nur furchtbar“

Der Potsdamer Zahnarzt Andreas Möckel (58) hat sich mit Covid-19 infiziert und sagt: Das sei die schlimmste Erkrankung, die er je durchgemacht hat. Vor einer Woche berichtete er zum ersten Mal über seinen Kampf mit Corona. Nun hat er die Kraft gefunden, erneut über seine Lage zu sprechen. „Ich habe am eigenen Leib spüren müssen, wie hinterhältig und aggressiv dieser Virus sein kann“, so Möckel. „Und es ist einfach pure Naivität, wenn die Anderen glauben, dass bei ihnen schon nichts weiter passieren würde. Corona kann einfach jeden treffen, ohne Vorwarnung!

Potsdamer Forscher fliehen vor dem Coronavirus aus der Savanne

Fünf Potsdamer Forscher haben wegen des Corona-Virus ihr Projekt in der Savanne Südwestafrikas abgebrochen. Sie hoffen auf eine Heimkehr mit einer Maschine der Bundesregierung – und genießen zuvor die letzen Stunden Normalität. Wenn alles gut geht, landen sie am Montag in Deutschland.

Bergmann-Klinikum zieht alle Test-Register

Die Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts reichen dem Ernst-von-Bergmann-Klinikum nicht mehr aus. Ab sofort führt Potsdams größtes Krankenhaus in eigener Sache ausgedehnte Tests auf das Coronavirus durch. Überprüft werden sämtliche Mitarbeiter und Patienten – auch solche, deren Eingriffe erst bevor stehen.

Von MAZonline