Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Coronavirus in Potsdam: Barberini schließt – vorerst für sechs Tage
Lokales Potsdam Coronavirus in Potsdam: Barberini schließt – vorerst für sechs Tage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
20:05 11.03.2020
Andrang am ersten Tag der neuen Monet-Ausstellung im Barberini. Quelle: Varvara Smirnova
Anzeige
Innenstadt

Nun hat auch das Museum Barberini entschieden, den Betrieb vorerst einzustellen. Wie die Einrichtung am Mittwochabend in einer Pressemitteilung bekannt gab, „wird das Museum ab Donnerstag, 12. März, bis einschließlich Dienstag, 17. März, schließen“. Man könne das „pro Tag empfohlene Limit von höchstens 500 bis 1.000 Besuchern bei Kulturveranstaltungen nicht gewährleisten“, heißt es.

Aktuell läuft im Barberini die Ausstellung „Monet. Orte“ – ein echter Publikumsmagnet mit anfänglich 2500 bis 3000 Gästen täglich. In der Zeit der Schließung sei auch der Online-Ticketverkauf ausgesetzt. Am kommenden Dienstag soll nach Prüfung der aktuellen Lage neu entschieden werden.

Anzeige

Tickets werden erstattet

Bereits in der vergangenen Woche hatte das Barberini die Besucherzahl „stark begrenzt“, um „Gäste und Mitarbeiter vor einer möglichen Ansteckung zu schützen“.

Bereits gebuchte Tickets für den Ausstellungsbesuch sowie Veranstaltungen im Museum Barberini werden erstattet, versichert das Barberini. „Weitere Informationen hierzu werden in Kürze auf der Website veröffentlicht.“

Mehr zur Corona-Lage in Potsdam:

>>>Coronavirus in Potsdam: Zweijähriges Kind auf Intensivstation – 25 Klinik-Mitarbeiter werden getestet

>>>Coronavirus: Potsdams Oberbürgermeister bittet Veranstalter, größere Events abzusagen

>>>Coronavirus erreicht Potsdam: Marienschule in Babelsberg geräumt – Eltern vorerst gelassen

Von MAZonline

Uferweg am Griebnitzsee in Babelsberg - Potsdam will Urteil gegen B-Plan anfechten
11.03.2020
Potsdamer Weltkulturerbe - Bund fördert neues Strandbad Babelsberg
11.03.2020
Anzeige