Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Zwei Neuinfektionen in Potsdam gemeldet
Lokales Potsdam

Coronazahlen am Donnerstag: Zwei Neuinfektionen in Potsdam gemeldet

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:03 01.10.2020
Medizinisches Labor. Quelle: Henry Mundt
Anzeige
Potsdam

In den vergangenen 24 Stunden sind in Potsdam mit Stand 9.30 Uhr zwei weitere Neuinfektionen gemeldet worden. Das teilte die Stadt am Donnerstag mit. In den vergangenen sieben Tagen ist somit in Potsdam bei elf Personen das Coronavirus nachgewiesen worden. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt nun bei 757.

Laut Stadt wird derzeit im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) ein Corona-Patient auf der Normalstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs gibt es derzeit keine Corona-Patienten. Insgesamt 674 Personen gelten in Potsdam als genesen. 120 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Anzeige
„Potsdam ganz nah“ erleben – zweimal wöchentlich

Alle News für die Landeshauptstadt schon morgens in Ihrem E-Mail-Postfach – jeden Dienstag und Freitag. Jetzt anmelden!

Coronazahlen im Land insgesamt gestiegen

In Brandenburg ist die Zahl der Infektionen mit dem Corona-Virus insgesamt weiter gestiegen. Das Gesundheitsministerium berichtete am Donnerstag von 37 neuen Fällen innerhalb eines Tages. Das ist bislang der höchste Anstieg in dieser Woche. Von Dienstag zu Mittwoch waren es 27 Ansteckungen, von Montag zu Dienstag lag die Zahl bei 23 neuen Infektionen.

Die Zahl der aktiv Erkrankten im Land stieg um 27 auf insgesamt 274. 13 Patienten werden wegen Covid-19 im Krankenhaus behandelt, zwei davon werden intensivmedizinisch beatmet.

Allein aus dem Landkreis Potsdam-Mittelmark wurden neun neue Ansteckungen gemeldet. Damit steigt dort die Zahl der Infektionen auf 660. Der Landkreis ist wie auch die Landeshauptstadt Potsdam ein Corona-Schwerpunkt in Brandenburg. Der Kreis Oberhavel verzeichnete sieben neue Fälle, die Kreise Oder-Spree und Teltow-Fläming registrierten jeweils sechs bestätigte neue Infektionen. Jeweils zwei Ansteckungen wurden aus der kreisfreien Stadt Frankfurt (Oder) und den Kreisen Ostprignitz-Ruppin und Havelland gemeldet. Die Kreise Prignitz, Märkisch-Oderland und die Stadt Potsdam meldeten jeweils einen neuen Fall.

Seit März haben sich damit 4343 Menschen im Land Brandenburg mit dem Coronavirus angesteckt. Die Zahl derjenigen, die bislang in Zusammenhang mit dem Virus starben, liegt landesweit unverändert bei 173. 3896 Menschen gelten als genesen von der Coronavirus-Krankheit-2019, zehn mehr als einen Tag zuvor.

Von MAZonline/dpa