Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Autofahrer sollten am Dienstagnachmittag das Babelsberger Zentrum meiden
Lokales Potsdam

DFB-Pokal: SV Babelsberg 03 vs. RB Leipzig: Was es zu beachten gibt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:38 26.10.2021
6000 Zuschauer werden am Dienstagabend im Karl-Liebknecht-Stadion in Potsdam zum DFB-Pokalspiel zwischen dem SV Babelsberg 03 und RB Leipzig erwartet.
6000 Zuschauer werden am Dienstagabend im Karl-Liebknecht-Stadion in Potsdam zum DFB-Pokalspiel zwischen dem SV Babelsberg 03 und RB Leipzig erwartet. Quelle: Bernd Settnik/ dpa (Archiv)
Anzeige
Babelsberg

Des einen Fußballfreud ist des anderen Umleitungsleid: Wer in Babelsberg auf den Bus setzt, um von A nach B zu kommen, muss sich am Dienstag umstellen – und zwar bereits ab Mittag. Der Verkehrsbetrieb teilt mit, dass die Buslinie 616 wegen des DFB-Pokalspiels im Karl-Liebknecht-Stadion in der Zeit von 12 Uhr bis voraussichtlich 23 Uhr umgeleitet wird.

Die 616er Busse verkehren dann zwischen den Haltestellen Sternwarte und S-Bahnhof Babelsberg/Schulstraße in beiden Richtungen über die Allee nach Glienicke, Alt Nowawes, Rudolf-Breitscheid-Straße, Karl-Liebknecht-Straße und den Kreisverkehr Lutherplatz.

SPORTBUZZER: DFB-Pokal im Liveticker: Babelsberg 03 empfängt RB Leipzig

Haltestellen lahmgelegt

Dabei sind folgende Haltestellenänderungen erforderlich: Die Haltestelle Karl-Liebknecht-Stadion (beide Richtungen) wird nicht bedient. Die Haltestelle Spindelstraße (beide Richtungen) wird ebenfalls nicht angefahren. Die Haltestelle Rathaus Babelsberg in Richtung S-Bahnhof Babelsberg/Schulstraße wird zur Haltestelle in der Rudolf-Breitscheid-Straße (Bus 690 gen Johannes-Kepler-Platz) verlegt. So ergeht es auch der Haltestelle Rathaus Babelsberg in Fahrtrichtung S-Bahnhof Griebnitzsee: Sie wird zur Haltestelle in der Rudolf-Breitscheid-Straße (Bus 690 Richtung Hauptbahnhof) verlegt. Alt Nowawes wird in beiden Richtungen zusätzlich bedient.

Gibt es noch Karten?

Nein! Für das DFB-Pokalspiel zwischen dem SV Babelsberg 03 und RB Leipzig gibt es keine Karten mehr. Das Spiel des Regionalligisten gegen den amtierenden Bundesliga-Sechsten und Champions-League-Teilnehmer ist restlos ausverkauft – auch das Auswärtskontingent der Leipziger ist erschöpft.

„Potsdam ganz nah“ erleben – zweimal wöchentlich

Alle News für die Landeshauptstadt schon morgens in Ihrem E-Mail-Postfach – jeden Dienstag und Freitag. Jetzt anmelden!

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Wie komme ich zum Stadion?

Die Anreise zum Karl-Liebknecht-Stadion sollte möglichst zu Fuß, mit dem Fahrrad oder den öffentlichen Verkehrsmitteln geschehen.

Die wohl schlechteste Idee ist es, mit dem eigenen Pkw zum Stadion zu fahren. „Davon abgesehen, dass es in Babelsberg kaum Parkmöglichkeiten gibt, tragen wir alle eine (Klima-)Verantwortung“, schreibt der SV Babelsberg 03 auf seiner Homepage. Auch wird es rund um das Stadion zu weiträumigen Straßensperrungen kommen. Der Verein begrüßt es daher ausdrücklich, wenn „möglichst viele Fans diese Verantwortung schon für die Anreise zum Stadion wahrnehmen würden“. Der Aufruf ist Teil des Projektes „Grünes Stadion“ mit dem Nulldrei „einen klimafreundlichen Fußball“ erreichen will.

Darüber hinaus ist es generell für alle Autofahrer am Dienstagnachmittag ratsam, das Gebiet rund ums Stadion ab Dienstagnachmittag zu meiden, um den Ab- und Anreisefluss der Fans zu umgehen – und sich etwaige Wartezeiten zu ersparen.

2G-Regel für Erwachsene

Wer darf heute ins Stadion? Viele! Insgesamt dürfen 6000 Zuschauer im „Karli“ dabei sein. Für alle, die ein Ticket für das Spiel zwischen dem SV Babelsberg 03 und RB Leipzig ergattern konnten, hier noch einmal zur Erinnerung: Im Stadion gilt die 2G-Regel für Erwachsene ab 18 Jahre – wer dabei sein will, muss also geimpft oder genesen sein; die 3G-Regel gilt für Kinder und Jugendliche von zwölf bis 17 Jahre, sie können also auch ein negatives Testergebnis vorlegen, Kinder bis elf Jahre sind von der Nachweispflicht ausgenommen.

Wann soll ich am besten am Stadion sein?

Der Verein weist daraufhin, dass angesichts des großen Zuschaueraufkommens und die die Kontrolle der 2G-Nachweise und das Erfassen der Personendaten (Luca-App, Corona-Warn-App oder Kontaktnachweis) der Einlass „deutlich mehr Zeit als gewohnt in Anspruch nehmen wird“. Es wird daher „dringend eine frühzeitige Anreise zum Stadion“ empfohlen. „Nach Möglichkeit bereits 60 bis 90 Minuten vor Spielbeginn – umso früher desto besser“, teilte der SV Babelsberg 03 im Vorfeld der Zweitrundenpartie im DFB-Pokal mit. Das Stadion öffnet um 17 Uhr seine Tore. Die Partie wird um 18.30 Uhr angepfiffen.

Von MAZonline/ nf