Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Das Wichtigste zum Stadtwerkefest
Lokales Potsdam Das Wichtigste zum Stadtwerkefest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:01 27.06.2019
Sicherheit wird groß geschrieben - alle Besucher werden auch in diesem Jahr kontrolliert und gezählt. Quelle: Peter Degener
Potsdam

Die Stadtwerke Potsdam laden zum 19. Stadtwerkefest ein. Mit dem Fest will sich das kommunale Unternehmen bei seinen Kunden bedanken. Der Freitag steht im Zeichen der klassischen Musik, am Samstag finden Pop- und Rockkonzerte mit bekannten nationalen und internationalen Künstlern statt, am Sonntag stehen Kinder und Familien im Mittelpunkt der Veranstaltung. Im Vorfeld hat der Veranstalter über die Sicherheitsmaßnahmen informiert und Hinweise zum Ablauf gegeben.

Sicherheit

Der Eintritt ist frei. Die Zahl der Besucher am Sonnabend ist auf 30.000 begrenzt. An insgesamt 22 Schleusen erfolgt der Zugang zum Festgelände im Lustgarten. Große Taschen und Rucksäcke dürfen nicht aufs Gelände. Das gilt auch für Hocker, Stühle, Leitern und andere sperrige Gegenstände. Ebenfalls verboten sind Glasflaschen und Getränkedosen, Plastikflaschen mit bis zu einem halben Liter Inhalt dürfen angesichts der Temperaturen mitgebracht werden. Auf dem Gelände gibt es gratis Trinkwasser. Hund, Katze, Kanarienvogel und sonstige Haustiere müssen zuhause bleiben – die einzige Ausnahme sind Begleithunde für sehbehinderte Menschen.

Anfahrt

Die Anfahrt sollte den Stadtwerken zufolge am besten mit dem öffentlichen Nahverkehr oder dem Fahrrad erfolgen. Die Tram-Station Alter Markt/Landtag liegt nur wenige Schritte entfernt vom Lustgarten. Am Filmmuseum und am Landtag werden bewachte Fahrrad-Parkplätze eingerichtet – auf dem Veranstaltungsgelände sind Fahrräder hingegen nicht erlaubt. Mit dem Auto ist das Parken hingegen kaum möglich. Lediglich am Hauptbahnhof stehen Parkhäuser zur Verfügung.

Medizinische Versorgung

Auf dem Festgelände sind wie in jedem Jahr Sanitäter im Einsatz, die im Notfall erste Hilfe leisten. Das Zelt des Deutschen Roten Kreuzes befindet sich rechts von der Bühne, der Weg dorthin ist ausgeschildert. Zudem empfiehlt der Veranstalter die Nutzung von Gehörschutz, um möglichen Gesundheitsschädigungen durch Lärm vorzubeugen.

Sitzplätze

Zum Klassik-Open-Air-Abend am Freitag gibt es rund 6.500 Sitzplätze. Platzkarten können seit dem 22. Mai gegen Vorlage der Kundennummer in den SWP- und ViP-Kundenzentren in der Wilhelm-Galerie sowie im ViP-Kundenzentrum Potsdam Hauptbahnhof abgeholt werden. Pro Kunde gibt es maximal vier Karten kostenfrei. Die Plätze werden am Veranstaltungstag bis 19.45 Uhr reserviert, danach werden frei gebliebene Plätze neu vor Ort vergeben.

Barrierefreiheit

Es gibt sowohl am Freitag als auch am Samstag spezielle Plätze für Rollstuhlfahrer. Beim Klassik-Abend befinden sich diese rechts von der Bühne, bei den Pop-Konzerten am Sonnabend steht eine eigene Tribüne zur Verfügung. Barrierefreie Toiletten finden sich an der Weißen Flotte und an der Kreuzung Am Lustgarten/Henning-von-Tresckow-Straße.

Vermisste

Für Kinder gibt es am Infobus der Stadtwerke gratis Armbänder zum Notieren der elterlichen Telefonnummern, so dass sie im Ernstfall schnell wiedergefunden werden können. Wenn Besuchern Kinder auffallen, die offensichtlich ihre Eltern suchen und kein Armband tragen, sind die DRK-Sanitäter die richtigen Ansprechpartner.

Fundsachen können vor Ort bei jedem Mitarbeiter der Stadtwerke abgegeben werden. Nicht bis zum Festende abgeholte Gegenstände wandern dann ins Fundbüro.

Von Saskia Kirf

Potsdam Krongut Bornstedt in Potsdam - Diebe sacken Parkscheinautomaten ein

Ein metallisches Rummsen – dann Leere: In der Nacht auf Donnerstag ist dem Krongut Bornstedt ein Parkscheinautomat abhanden gekommen. Diebe sacken das Gerät ein und verschwanden unerkannt.

27.06.2019
Potsdam MAZ-Serie „Stadtmacher“ - Er ist da, wenn die Technik versagt

Immer mehr elektronische Geräte ziehen in Haushalte und Firmen ein: Mehr Leistung, mehr Möglichkeiten, mehr Fehlerquellen und mehr Risiko. Damit fühlen sich immer mehr Menschen überfordert – Helge Berg hilft.

27.06.2019
Kultur Zwölf Orte im Vergleich - Hier steckt überall Italien in Potsdam

In diesem Sommer steht die Landeshauptstadt unter dem Motto „Italien in Potsdam“ – nicht zuletzt durch die neue Barberini-Schau „Wege des Barock“. Tatsächlich hat Potsdam vielerorts verblüffende Ähnlichkeit mit Rom, wie diese Bilder zeigen.

30.06.2019