Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Die Stadt unterbietet sich selbst
Lokales Potsdam Die Stadt unterbietet sich selbst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 01.01.2014
Anzeige
Mitte

Die unterbietet sie klar. Der durchschnittliche CO2-Ausstoß bei den angeschafften Autos lag 2013 bei 114,7 Gramm je Kilometer. Aber unter den Neuen sind auch fünf, die sogar unter 100 liegen.

Bei den Nutzfahrzeugen erfolge die Konfiguration unter Berücksichtigung des technisch Möglichen und des wirtschaftlich Vertretbaren, teilte die Pressestelle der Stadtverwaltung mit, ohne nähere Angaben zu den Lastwagen und Transportern der kommunalen Unternehmen zu machen. Höchstmögliche Abgasnormen und entsprechend geringer Schadstoffausstoß seien Bestandteil bei allen Ausschreibungen, erklärte das Presseamt. Das treffe für die Beschaffung von Arbeitsmaschinen und Motorgeräten etwa des Grünflächenamtes und der Friedhofsverwaltung zu.

Anzeige

Die Fahrzeuge der Feuerwehr entsprechen den zum jeweiligen Zulassungszeitpunkt geltenden Rechtsnormen, heißt es. Eine Neubeschaffung nur aus Umweltgründen sei nicht vorgesehen. Jedoch würden diese Aspekte bei Neukäufen berücksichtigt.

Verbrauch und Schadstoffausstoß sind auch bei der Bau-Holding ProPotsdam ein wesentliches Beschaffungskriterium dienstlicher Fahrzeuge. Bei Dienstreisen mahnt das Unternehmen seine Angestellten, lieber die Bahn zu nutzen und weitestgehend auf Flugreisen zu verzichten. Für die Mitarbeiter der ProPotsdam stehen 78 Fahrradstellplätze bereit. Zusätzlich stellt die "Pro" ihren Mitarbeitern Dienstfahrräder und Firmentickets für den Öffentlichen Nahverkehr zur Verfügung. Das neue Bürogebäude an der Pappelallee verfügt außerdem über vier Schnellladestationen für Elektroautos.

Im städtischen Klinikum "Ernst von Bergmann" ist man beim Aufbau eines umweltfreundlichen Fuhrparks voll auf der Linie der Stadt. Bei Dienstwagenneubeschaffung gelte seit Ende 2012 eine CO2-Ausstoßgrenze von 130 Gramm je gefahrenen Kilometer. Zusammen mit Altfahrzeugen ergibt sich nach Auskunft von Unternehmenssprecherin Damaris Hunsmann derzeit bei den Dienstwagen ein Flottendurchschnitt der CO2-Emissionen von 129,8 Gramm je Kilometer. Das Fahrzeug mit dem geringsten Ausstoß ist der Smart ForTwo für die Frühchennachsorge, der nur 87 Gramm Kohlendioxid je Kilometer in die Luft pustet. Der Durchschnitt der im Jahr 2013 beschafften Dienstwagen liegt mit 117 Gramm deutlich unter der von der Stadt gesetzten Norm.

Von Rainer Schüler

Potsdam Tausende Potsdamer feiern rund um den Luisenplatz den Jahreswechsel - Party-Premiere in der City
02.01.2014
Potsdam Interview mit dem Romanist Ottmar Ette - "Humboldts Reisetagebücher sind Kunstwerke"
01.01.2014
Polizei Potsdam: Polizeibericht vom 1. Januar - Böller lässt Scheibe klirren
01.01.2014