Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Diebstahl und Betrug: Polizei bittet um Hilfe
Lokales Potsdam Diebstahl und Betrug: Polizei bittet um Hilfe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:13 28.11.2014
Hier hebt die Diebin mehrere hunder Euro ab. Quelle: Polizei Potsdam
Potsdam

Eine 61-jährige Frau aus Potsdam-Mittelmark wurde bereits Anfang Mai dieses Jahres Opfer eines Diebstahls. Wie die Polizei berichtet, war die Frau zu Besuch in einem Potsdamer Krankenhaus, als ihr das gesamte Portemonnaie aus der Handtasche gestohlen wurde. Eine unbekannte Frau hob noch am selben Tag mit der EC-Karte Geld vom Konto der Bestohlenen ab. Die Sachschadenshöhe liegt bei mehreren hundert Euro. Nachdem die Kriminalpolizei bei den Ermittlungen erfolglos blieb, wendet sich die Kripo nun mit den Aufzeichnungen der Videokamera an die Bevölkerung und bittet um Mithilfe.

Die Polizei fragt nun: Wer kennt die abgebildete Frau? Wer kann Angaben zu ihrer Identität machen?

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Potsdam telefonisch unter 0331 5508-1224 sowie im Internet über www.polizei.brandenburg.de oder an jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Potsdam Potsdam: Polizeibericht vom 27. November - Junge Frau bei Unfall auf der L20 verletzt

+++ Junge Frau bei Unfall auf der L20 verletzt: Zwei Fahrzeuge kollidierten +++ Brandenburger Vorstadt:  Brand in Kita – Mitarbeiter löschen sofort +++ Bornstedt : 11-Jährige bei gefährlichem Überholmanöver verletzt +++ Bornim: Eine Verletzte nach doppeltem Auffahrunfall +++ Nördliche Innenstadt: Betrunkener Autofahrer verweigert Alkoholtest +++

27.11.2014
Potsdam Winteroper in Potsdam mit Mozarts Frühwerk „Betulia liberata“ - Schwarze Witwe in der Friedenskirche

Nach dem Erfolg im Vorjahr bringen die Potsdamer Kammerakademie und das Hans-Otto-Theater wieder eine Winteroper in die Friedenskirche Sanssouci: Mozarts „Betulia liberata“. Auch das von der von der Fachwelt bejubelte Vorjahrestück „Jephtha“ ist noch gefragt. Für eine Aufführung in Wien werden sogar noch einmal die Kulissen nachgebaut.

27.11.2014
Potsdam Stadt Potsdam muss umkämpften Pfingstberg-Bauzaun erst noch genehmigen - Döpfners Engagement auf der Kippe

Ob Springer-Vorstand Mathias Döpfner weiter auf dem Pfingstberg saniert, ist offen. Der Hauptausschuss befassste sich am Mittwoch mit der Thematik und dem - noch ungenehmigten - umstrittenen Bauzaun. Auch Schlösserstiftungschef Hartmut Dorgerloh kam in der Sitzung zu Wort und räumte Versäumnisse ein.

29.11.2014