Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Drei neue Corona-Fälle in Potsdam, 270 Personen in Quarantäne
Lokales Potsdam

Drei neue Corona-Fälle in Potsdam - 270 Personen in Quarantäne

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:31 02.10.2020
Die Zahl der Corona-Infektionen in Potsdam sind von Donnerstag zu Freitag um drei weitere Fälle gestiegen. (Symbolbild)
Die Zahl der Corona-Infektionen in Potsdam sind von Donnerstag zu Freitag um drei weitere Fälle gestiegen. (Symbolbild) Quelle: dpa/Britta Pedersen
Anzeige
Potsdam

Binnen 24 Stunden kamen von Donnerstag zu Freitag drei weitere Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in der Stadt infiziert haben, beträgt nun 760. In den vergangenen sieben Tagen ist somit bei 13 weiteren Personen das Coronavirus nachgewiesen worden.

Potsdam ganz nah – der Newsletter für die Landeshauptstadt

Sie wollen immer bestens informiert sein, was sich in Ihrer Stadt verändert, aber nicht ständig die News checken? Dann haben wir genau das Richtige für Sie: Unseren kostenlosen Newsletter „Potsdam ganz nah“.

Zweimal wöchentlich nehmen wir Sie mit auf einen Streifzug durch die Landeshauptstadt und geben Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten. Aber wir blicken auch hinter die Kulissen. Ehrlich, persönlich und zuverlässig recherchiert. Ganz nah dran eben.

Der kostenlose Newsletter erscheint immer dienstags und freitags und Sie können ihn hier abonnieren.

Insgesamt 675 Personen gelten in Potsdam als genesen. 270 Kontaktpersonen ersten Grades befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne. Diese deutlich erhöhte Zahl zu dem Wert am Vortag ist auf die zwei positiv getesteten Personen in der Grundschule im Bornstedter Feld sowie im Hort Benjamin Blümchen im Stadtteil Drewitz zurückzuführen.

Testergebnisse stehen noch aus

Dort nahm das Gesundheitsamt der Stadt zusammen mit der neuen mobilen Abstrichstelle des Ernst-von-Bergmann-Klinikums am Donnerstag insgesamt 180 Abstriche bei Kindern, Erziehern und Lehrkräften vor. Deren Ergebnisse stehen noch aus, werden aber noch im Laufe des Freitags erwartet.

Im Klinikum Ernst von Bergmann wird zurzeit weiterhin ein Corona-Patient auf der Normalstation behandelt, wie die Stadt am Freitag mitteilte. Im Alexianer-Krankenhaus Sankt Josefs gibt es derzeit keine Corona-Patienten.

Von Marcus J. Pfeiffer