Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Drei neue Schulen werden 2019 eröffnet
Lokales Potsdam Drei neue Schulen werden 2019 eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:09 28.12.2018
Schulbaustelle des Kommunalen Immobilienservice in Potsdam. Quelle: Jacqueline Schulz
Potsdam

Gleich drei neue Schulen sollen 2019 in Potsdam fertiggestellt und eröffnet werden – die Neubauten der Grundschulen in Bornim und an der Roten Kaserne im Bornstedter Feld, sowie die Erweiterung der Montessori-Gesamtschule in der Gagarinstraße am Stern. Außerdem beginnen im kommenden Jahr die Planungen für die neue Gesamtschule an der Pappelallee und in Waldstadt-Süd, sowie für die neue Grundschule im Nuthewinkel hinter dem Humboldt-Gymnasium. Bernd Richter, der Werkleiter des Kommunalen Immobilienservice (Kis) informierte am Freitag im Potsdamer Stadthaus über diese Ziele des Kis.

Rekordinvestition in Neubauten 2019

Mit insgesamt 69,5 Millionen Euro wird bei den Investitionen des Kis 2019 ein neuer Rekord aufgestellt werden. Darin enthalten sind allerdings noch zahlreiche weitere Bauvorhaben, etwa von drei Kitas in Fahrland, Zentrum-Ost und Waldstadt II. Auch der städtebauliche Wettbewerb für den Umbau des Verwaltungscampus soll Anfang 2019 stattfinden.

Bernd Richter ist seit 2008 Werkleiter des Kommunalen Immobilienservice. Quelle: Christel Köster

Bauboom sorgt für wenige Bieter in zahlreichen Ausschreibungen

Zugleich zog Richter ein gemischtes Resümee des vergangenen Jahres: „Die größte Herausforderung ist die Marktsituation in der Baubranche. Die Firmen sind satt und bei vielen Ausschreibungen haben wir keine oder nur einen Bieter gehabt.“ Allerdings sei keines der Projekte in seinem Zeitplan gefährdet. „Falls es doch zu Verzögerungen kommt, haben wir für alle Schulprojekte einen Plan B“, so Richter.

Mehrere Ingenieure haben 2018 den Kis verlassen

Auch auf den eigenen Mitarbeiterstab des Kis hatte die Marktlage 2018 Auswirkungen. Gleich drei Ingenieure, darunter die Bereichsleiterin für alle Neubauvorhaben, hatten den Kis verlassen. Viele Stellenausschreibungen sind bis heute nicht erfolgreich gewesen. Seitdem der Eigenbetrieb der Stadt eine Fachkräftezulage zahlt, seien keine weiteren Kündigungen erfolgt.

Reinigungsverträge über 10 Millionen Euro neu vergeben

Ein Schwerpunkt des vergangenen Jahres war auch die Neuausschreibung der Reinigungsverträge für alle Liegenschaften, darunter die 46 städtischen Schulen. „Auch hier hat sich der Arbeitsmarkt deutlich geändert“, sagte Richter. Viele Firmen, die die neuen Verträge im Gesamtwert von rund 10 Millionen Euro erhielten, hatten Probleme Personal zu finden, so dass gerade in den Schulen nach den Sommerferien zahlreiche Mängel auftraten. „Mittlerweile hat sich alles eingespielt und wir sind mit der Qualität zufrieden“, so Richter.

Von Peter Degener

Der Förderverein des Potsdam-Museums erwirbt ein wertvolles Werbeplakat für eine Vortragsreihe über moderne Kunst im Winter 1920 im Palast Barberini.

31.12.2018

Eine 41-Jährige prallte am Donnerstagnachmittag in der Heinrich-Mann-Allee frontal auf einen Linienbus. Dabei verletzte sich die Potsdamerin. Es entstand Sachschaden in Höhe von 25 000 Euro.

28.12.2018

Weil der Verkehr zwischen den Anschlussstellen Ferch und Michendorf auf der A10 stockte, kam es zu einem Auffahrunfall. Ein dreijähriges Kind wurde bei dem Aufprall leicht verletzt.

28.12.2018