Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Ehrenamtspreis in Potsdam verliehen
Lokales Potsdam Ehrenamtspreis in Potsdam verliehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 27.11.2018
Die 10000 Euro Preisgeld will Stephan Goericke in bessere Pflege für Parkinson-Patienten investieren. Quelle: Friedrich Bungert
Potsdam

Festlich, elegant und hoch emotional ging es bei der Verleihung des Deutschen Ehrenamtspreises bei den Take Off Awards in der Schinkelhalle am Samstagabend zu. Fünf Preise, insgesamt dotiert mit 40000 Euro,, dazu einen Sonderpreis hat der Initiator des Awards, ausgelobt. Es geht ihm um die Anerkennung des Ehrenamts: „Ohne die Millionen von Menschen, die sich jeden Tag engagieren, wäre unsere Gesellschaft eine andere“, sagte Thomas Tarnok.

Der Initiator des Preises, Thomas Tarnok, MAZ-Chefredakteurin Hannah Suppa und die Take Off-Verteter Oliver Dunk und Jürgen Rauchfuß-Hartenstein auf dem Roten Teppich. Quelle: Friedrich Bungert

Unter den Preisträgern ist der Potsdamer Stephan Goericke von der Deutschen Parkinsonhilfe. Sieben Mal hat er mit seinen rauschenden Tulip-Galanächten viele Tausend Euro an Spenden gesammelt, um den Kampf gegen die Krankheit zu unterstützen. Im letzten Jahr kündigte Stephan Goericke dann überraschend an, keine weiteren Galas mehr veranstalten zu wollen – im kleinen Kreis von nur fünf Organisatoren sei dieser Rahmen nicht mehr zu stemmen. Stattdessen will der Unternehmensberater seine Kraft in neue Anti-Parkinson-Projekte stecken. Er erhielt den Preis in der Kategorie Mitmenschlichkeit.

Auf dem Roten Teppich bei den Take Off Awards in Potsdam tummelten sich die Gäste vor der Verleihung.

Motivation aus einer traurigen Erfahrung

„Wir alle kennen diesen Moment, wenn für einen uns nahestehenden Menschen in einem einzigen Moment alles anders wird“, sagte Brandenburgs CDU-Fraktionsvorsitzender Ingo Senftleben in seiner Laudatio auf den Preisträger. Stephan Goericke selbst hat diesen Moment erlebt, als die Krankheit bei seinem Vater diagnostiziert wurde. Er schöpfte aus der Erfahrung die Motivation, anderen zu helfen – preiswürdig, wie die Jury des Take Off Awards befand. Das Preisgeld von 10000 Euro will Goericke in eine bessere Pflege für Parkinson-Patienten investieren.

Für das Benezif-Dinner, das von vier Sterneköchen zubereitet wurde, schlemmten die 400 Gäste Jakobsmuschel und Simmentaler Kalb. Quelle: Friedrich Bungert

In der Kategorie Ausbildung konnte sich der Verein Pépinière aus Frankfurt/Oder freuen, der Grundschülern erste Hilfe lehrt. Die Hamburger Initiative Kiku mit einem Leseclub für Kinder gewann in der Kategorie Bildung, der Sonderpreis ging an den Chef der Berliner Stadtmission Dieter Puhl.

Das sind die schönsten Bilder von den Take Off Awards in Potsdam.

Für ihr Lebenswerk wurde Ulrike Poppe geehrt. Das Kuratorium des Take off Awards – Ex-Minister Günter Baaske (SPD), Bischoff Thomas Dröge und Ingo Senftleben – nominierte die Bürgerrechtlerin und frühere DDR-Oppositionelle dafür. Die Festrede stammte von Mike Schubert (SPD), Potsdams künftigen Oberbürgermeister. „Sie sind eine Heldin geworden, eine stille Heldin mit einer kräftigen Stimme, die eines immer bewahrt hat: Haltung“, sagte Schubert.

MAZ-Chefin in der Jury

Entschieden über die Preisträger hat eine neunköpfige Jury unter dem Vorsitz der Brandenburger Bildungsministerin Britta Ernst (SPD). „Es war beeindruckend zu sehen, wie vielfältig Menschen anderen im Alltag zur Seite stehen und damit unsere Gesellschaft ein bisschen besser machen“, sagte MAZ-Chefredakteurin Hannah Suppa, die zum ersten Mal Teil des Gremiums war. Wenn es nach Mike Schubert geht, wird die Ehrenamts-Preisverleihung übrigens auch in den kommenden Jahren wieder in Potsdam stattfinden. „Ich kann mir gut vorstellen, dass wir das hier weiterhin gemeinsam machen“, sagte er.

Von Saskia Kirf

In der jährlichen Spendenaktion Sterntaler sammelt die MAZ Potsdam in diesem Jahr Geld für das Büro Kindermut der AWO. Denn Kinderarmut geht uns alle an.

24.11.2018

Beim Geocaching findet man versteckte Dinge. Eine Familie in Potsdam entdeckte – zufällig – versteckte Drogen.

23.11.2018

Was sagen die Menschen, die mit Potsdams Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) 16 Jahre lang in der Stadt Potsdam zusammengearbeitet haben? Was wünschen sie ihm zum Abschied?

23.11.2018