Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Einbrechender Umsatz: Bäcker und Konditoren bitten Potsdamer um Hilfe
Lokales Potsdam Einbrechender Umsatz: Bäcker und Konditoren bitten Potsdamer um Hilfe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:35 24.03.2020
Bäckereien und Konditoren fürchten sich vor der Insolvenz. Quelle: Friedrich Bungert
Anzeige
Potsdam

Auch die Bäckereien in der Landeshauptstadt trifft die Corona-Krise hart. „Neben den fehlenden Umsätzen durch die geschlossenen Café-Bereiche, stellt sich nun die Frage, wie lange kann eine Bäckerei diese Durststrecke aushalten?“, fragt der Obermeister Tobias Exner der Bäcker- und Konditoreninnung Potsdam in einer Pressemitteilung. Nun bittet der Zusammenschluss der Bäckereien die Potsdamer um Hilfe.

Das Coronavirus legt aktuell das öffentliche Leben lahm. In vielen Geschäften bleiben die Kunden aus. „Sollte die Situation noch länger andauern, sind wir dazu gezwungen uns über mögliche Lösungen Gedanken zu machen“, teilt Exner mit. Er sieht im Abbau von Überstunden, Urlaub und Kurzarbeitergeld Möglichkeiten.

Anzeige

Doch so weit will er es nicht kommen lassen. „Es gibt einige unermüdlich arbeitende Helden des Alltags, die die Normalität zumindest ein Stück weit wahren. Trotz der Schließung von Schulen und Kitas können wir unserem Versorgungsauftrag immer noch nachkommen“, heißt es.

Er bittet deshalb, nun alle Potsdamer bei den lokalen Bäckereien zu kaufen, um damit Arbeitsplätze zu retten.

Lesen Sie mehr

Pflegedienst und Zahnarzt in der Bredouille: „Bei uns gehen die Masken zur Neige“

Corona in Potsdam: Die wichtigsten Infos in Kürze

„Die jungen Leute helfen uns“ – Potsdamer Hausgemeinschaft trotzt der Krise

Von MAZonline