Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Eintritt in Potsdams Schwimmbädern wird teurer
Lokales Potsdam

Eintritt in Potsdams Schwimmbädern wird teurer

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:45 28.10.2020
Das Potsdamer Freizeitbad "blu". Quelle: Rainer Schüler
Anzeige
Potsdam

Die Bäderlandschaft Potsdam (BLP) erhöht ab November ihre Preise. Das teilten die Stadtwerke Potsdam am Donnerstag mit. Der Eintrittspreis für Erwachsene in die Sportschwimmhallen des Kiezbades Am Stern und des „blu“ sowie in die Strandbäder Waldbad Templin und Stadtbad Park Babelsberg wird von bisher 4 Euro auf 4,90 Euro erhöht. Für Kinder kostet der Eintritt weiterhin 2 Euro. Alle ermäßigten Einzeltickets kosten ab sofort 3 Euro. Die Preiserhöhung begründen die Stadtwerke mit gestiegenen Betriebs- und Allgemeinkosten.

Teurer wird auch die Familienkarte, gilt dafür aber ab November für fünf Personen: Für zwei Erwachsene und 3 Kinder bezahlen die Besucher dann 9,80 Euro, statt vorher 8 Euro. Mit der Familienkarte können zwei Erwachsene drei Kinder mitnehmen, ein Erwachsener vier Kindern oder fünf Kinder gemeinsam das Bad besuchen. Genaue Informationen zu den aktuellen Kartenpreisen finden sich auf der Website der Stadtwerke.

„Potsdam ganz nah“ erleben – zweimal wöchentlich

Alle News für die Landeshauptstadt schon morgens in Ihrem E-Mail-Postfach – jeden Dienstag und Freitag. Jetzt anmelden!

Coronaregeln gelten weiterhin

Eine gute Nachricht: Das Guthaben der 11er-, Jahres- und 3-Monatskarten für die Sportschwimmhallen und Strandbäder, die seit der Wiedereröffnung nach dem Lockdown nicht benutzt werden konnten, sollen ab November verbraucht werden können. Im „blu“ entfällt dafür laut Mitteilung der Stadtwerke die Buchung der Onlinetickets.

Bei jedem Badbesuch müssen weiterhin die Kontaktdaten angegeben werden, um die Kontaktnachverfolgung im Rahmen der Corona-Eindämmungsverordnung zu gewährleisten. Dafür werden entsprechende Formulare bereit liegen.

Von MAZonline