Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Elfjährige auf dem Schulweg von Fremden angesprochen
Lokales Potsdam

Elfjährige auf dem Schulweg in Potsdam von Fremden angesprochen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:29 29.04.2021
Quelle: Patrick Pleul/dpa
Anzeige
Zentrum-Ost

Der Polizei ist am Mittwoch gemeldet worden, dass ein Kind auf seinem Schulweg von einem unbekannten Mann angesprochen worden sei. Die elfjährige Schülerin gab an, der Mann habe sie im Bereich der Bushaltestelle Humboldtring/Lotte-Pulewka-Straße angesprochen, ihre Hand greifen wollen und sie zum Mitgehen aufgefordert.

Kind zog die Hand weg

Das Kind habe das abgelehnt und die Hand weggezogen. Eine bislang unbekannte Zeugin soll den Vorfall beobachtet haben. Nach Angaben der Elfjährigen hat die Frau den Unbekannten zum Gehen aufgefordert und mit der Polizei gedroht. Dies habe auch dazu geführt, dass der Mann gegangen sei. Auch die Zeugin, die laut Aussage des Mädchens lockige, schwarze Haare hatte und viele Taschen trug, sei ebenfalls weitergegangen.

Gesucht wird ein Mann mittleren Alters

In der Schule berichtete die Elfjährige dann von der Begegnung. Den Mann hat das Mädchen wie folgt beschrieben: etwa 1,75 Meter groß, etwa 35 bis 45 Jahre alt, trug ein weißes T-Shirt, blaue Schuhe und ansonsten schwarze Bekleidung, hatte einen auffälligen roten Kinnbart, trug eine schwarze Schutzmaske, wirkte betrunken und sprach fließend deutsch

Zeugen, insbesondere die bislang unbekannte Frau, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Potsdam unter der Telefonnummer 0331/5 50 80 zu melden.

Von MAZonline