Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Erinnerung an Kurt Cobain
Lokales Potsdam Erinnerung an Kurt Cobain
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:39 07.04.2014
Andre Dusk (r.) und seine Band in der Fabrik.
Andre Dusk (r.) und seine Band in der Fabrik. Quelle: Franziska Maria Schade
Anzeige
Potsdam

Mit wenigen Ausnahmen heißt es seit 15 Jahren am 5. April, dem Todestag des Frontmannes Kurt Cobain: "Dusk plays Nirvana Unplugged". So auch an diesem Samstag zum 20. Todestag Cobains.

Andre Dusk und Philipp Löwenstein leiten den Abend mit Songs der amerikanischen Grungeband "Alice in Chains" ein, deren Sänger ebenfalls an einem 5. April starb. Als "Dusk" den ersten Nirvana-Song anstimmen verändern sich die leuchtenden Monitore und zeigen Bilder von Kurt Cobain und seiner Band. "Dusk" schaffen unplugged ein außergewöhnliches Musikerlebnis, das nicht nur nah ans Original heranreicht, sondern durch eigene Nuancen überzeugt. Nach über einer Stunde voll ruhiger Klänge beenden "Dusk" den Abend mit verzerrten Klassikern Nirvanas. Sitzen will im Publikum nun keiner mehr. "Smells like Teenspirit", den Song der Nirvana berühmt machte, feiern "Dusk" gemeinsam mit tanzenden Fans auf der Bühne. "Wir waren zum vierten Mal hier und es lohnt sich immer wieder", erzählt Gabriele Engelhardt aus Stahnsdorf.

"Dusk" coverten das Unplugged-Konzert zum ersten Mal 1999 weil ihnen die Musik gefiel, wie Andre Dusk sagt. Das sei gut angekommen und sie wiederholten es. "Wir versuchen nicht, das Konzert 100-prozentig nachzuspielen, sondern spielen unsere Version".

Von Franziska Maria Schade

Potsdam Karten werden neu gemischt: Erhalt statt Abriss - Staudenhof in Potsdam bleibt stehen
29.11.2017
Potsdam MAZ-Leser-Aktion: Potsdams Problem-Ecken (VII) - Verwirrung und schlechte Sicht
06.04.2014
Potsdam Zum 14. Mal gegen Nazis rocken - "Rhythm against Racism" in Potsdam
06.04.2014