Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Fake-Aufkleber: Kritik an Verkehrsbetrieb wegen Strafe für Fahrgäste
Lokales Potsdam Fake-Aufkleber: Kritik an Verkehrsbetrieb wegen Strafe für Fahrgäste
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:24 22.01.2019
Falscher „Defekt“-Aufkleber an Fahrkartenautomat in Potsdam. Quelle: Stadtwerke Potsdam
Potsdam

Die Potsdamer Verkehrsbetriebe warnen derzeit verstärkt vor falschen „Defekt“-Aufklebern an ihren Ticketautomaten. Dass Fahrgäste, die sich wegen der vermeintlich nicht funktionierenden Automaten keinen Fahrschein kaufen und dann beim „Schwarzfahren“ erwischt werden, trotzdem 60 Euro Strafe zahlen sollen, wie der ViP mitteilt, gerät nun in die Kritik. In solchen Fällen könne weder von einem Verschulden des Fahrgastes noch von einem vorsätzlichen Erschleichen von Leistungen die Rede sein, teilt die Fraktion „Die Andere“ mit.

„Mit diesem Verhalten geht der Verkehrsbetrieb ausgerechnet gegen diejenigen vor, die den öffentlichen Nahverkehr nur gelegentlich nutzen“, so die Mitteilung weiter. Kontrolleure sollten stattdessen das Nachlösen eines Fahrscheins erlauben und Kulanz walten lassen. Die Fraktion kündigt an, dass sie Betroffene „in einem möglichen Rechtsstreit“ unterstützen wolle.

Von Peter Degener

Gruppe greift jungen Syrer in der Potsdamer Innenstadt an. Er wird leicht verletzt und kann sich in ein Geschäft retten. Nach den Tätern wird gefahndet.

22.01.2019

Wieder blieb die Zahl der Babys in Potsdam knapp unter 3000. Es fehlten voriges Jahr noch 73 bis zu dieser Grenze. Die beliebtesten Vornamen sind gute alte Bekannte.

22.01.2019

Potsdam plant einen Radschnellweg vom Hauptbahnhof über den Kiewitt und Golm nach Werder. Die Linken haben einen Vorschlag für die denkbar kürzeste Trassenführung.

22.01.2019