Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Polizei warnt vor falschen Polizisten
Lokales Potsdam Polizei warnt vor falschen Polizisten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:28 29.03.2020
Die Polizei im Einsatz. Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam/Werder

Die Polizei ist falschen Polizisten auf der Spur, die rund um die Landeshauptstadt agieren: So meldeten am Freitagabend mehrere Potsdamer, Werderaner und Caputher, dass sie von Fremden angerufen worden seien, die sich als Polizeibeamte ausgaben. Bei den Anrufern handelt es sich um Betrüger, warnt die Polizeidienststelle West. Die Täter wollen sich demnach Angaben zu den Vermögenswerten der Angerufenen erschleichen – womöglich, um dort später einzubrechen und zu stehlen.

Betrüger wollen Infos über Finanzsituation

In Potsdam waren fünf Anrufe angezeigt worden. Ins Visier der Betrüger sind die Berliner Vorstadt, Neu Fahrland und Bornstedt geraten. Die fünf Betroffenen reagierten laut Polizei alle richtig – sie gaben keine Auskünfte und legten sofort auf. Die falschen Polizisten haben folgende Masche: Sie gaben an, dass sie Einbrecher festgenommen hätten und die Namen der Angerufenen auf aufgefundenen Zetteln standen. Die Betrüger versuchten so, sich einen Überblick über die Finanzsituation der Geschädigten zu verschaffen. Das gelang ihnen in Potsdam nicht.

Anzeige

Aus dem Bereich Werder und Caputh meldeten sich drei Geschädigte. Auch hier gaukelten die falschen Polizisten vor, dass sie Einbrecher festgenommen und bei ihnen die Daten der Angerufenen gefunden hätten. Auch hier erkannten die Angerufenen das falsche Spiel und gingen nicht auf die Fragen zu ihrem Vermögen ein und legten auf.

Von MAZonline

Potsdam Verkehrsprognose für die Woche vom 30. März bis 5. April - Das sind die Engpässe auf Potsdams Straßen
29.03.2020