Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Falsche Polizisten zocken Bußgeld ab
Lokales Potsdam

Falsche Polizisten zocken in Potsdam Bußgeld ab

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:55 22.07.2021
Quelle: dpa
Anzeige
Babelsberg

Die Polizei warnt vor falschen Polizisten, die sich in Potsdam Bußgeld ergaunern. Am Montagnachmittag zeigte eine junge Frau an, dass sie von falschen Polizisten abgezockt worden war. betrogen wurde. Sie war mit ihrem Fahrrad auf der August-Bebel-Straße in Babelsberg unterwegs, als sie an der Kreuzung zur Stahnsdorfer Straße von zwei Männern angesprochen wurde, die sich als Fahrradpolizisten ausgaben und 40 Euro Bußgeld verlangten. Das Rad sei nicht verkehrssicher und sie habe illegal Kopfhörer getragen, sagten die Männer. Aufgeregt und überrumpelt zahlte die junge Radfahrerin die geforderte Summe in bar.

Täter sprachen hochdeutsch und trugen „POLIZEI“-Jacke

Die Täter werden beschrieben als 30-40-jährige Männer. Sie sollen blaue Uniformhosen, schwarze Schuhe und ein dunkles Shirt getragen haben. Außerdem sollen sie eine dunkelblaue Jacke mit der Rückenaufschrift „POLIZEI“ getragen haben. Sie sprachen hochdeutsch und waren mit dunklen Herrenfahrrädern und grünen Fahrradhelmen unterwegs. Eine Nahbereichsfahndung blieb erfolglos.

Die Kriminalpolizei hat nun Ermittlungen wegen Betruges und Amtsanmaßung eingeleitet. Hinweise nimmt die Polizei Potsdam unter der Telefonnummer: 0331 5508-0 entgegen. Alternativ kann man das Hinweisformular im Bürgerportal nutzen unter www.polizei.brandenburg.de oder direkt unter polbb.eu/hinweis.

Von MAZonline