Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Fanfarenzug Potsdam feiert sein 50-jähriges Bestehen
Lokales Potsdam Fanfarenzug Potsdam feiert sein 50-jähriges Bestehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:33 22.09.2013
Innenstadt

Gegründet wurde der Fanfarenzug am 30. Juni 1963 von Klaus Gesierich. Nach sieben Jahren nahmen die Musiker zum ersten Mal an einem Wettkampf teil und sicherten sich prompt den ersten Platz. Es folgten weitere Siege bei DDR-Meisterschaften sowie Auftritte in Polen und der damaligen UdSSR. Die politische Wende tat der Erfolgsgeschichte keinen Abbruch. In den neunziger Jahren reisten die Musiker nach England, Australien, Österreich, Spanien und Irland, um ihr Können zu beweisen. Von 1996 bis 2001 wurden die Potsdamer viermal zum besten Fanfarenzug der Welt gekürt.

Eyk Waelisch ist das älteste aktive Mitglied. "Der Fanfarenzug ist wie unsere Familie", erzählt der Solobläser. Ähnlich geht es auch Maria Lehmann. Die 27-Jährige ist seit 17 Jahren Mitglied und praktisch im Fanfarenzug aufgewachsen. "Ich wünsche mir, dass der Fanfarenzug den Menschen noch viele Jahre Freude bereitet", sagt Lehmann.

Oberbürgermeister Jann Jakobs verbindet besonders mit der ersten Teilnahme an einer Weltmeisterschaft im kanadischen Calgary eine prägende Erinnerung. Ihm sei dort zum ersten Mal klar geworden, welche Bedeutung der Fanfarenzug für das Image Potsdams und Brandenburgs hat. Er sei seitdem ein leidenschaftlicher Anhänger der Spielgemeinschaft. Zum Ende seiner Gratulationsrede betonte er, an die Vereinsmitglieder gewandt: "Die Stadtverwaltung wird dem Fanfarenzug immer nach ihren Möglichkeiten zur Seite stehen, weil wir wissen, was wir an Ihnen haben."

Bettina Bels ist seit zwei Jahren die Vorsitzende. Den kommenden Winter nutzen laut Bels die 150 aktiven Mitglieder zwischen sieben und 40 Jahren zum Einstudieren neuer Choreographien für die Fanfaronade 2014 in Brandenburg. Eine Weltmeisterschaft stehe noch nicht auf dem Plan, so Bels. Nicht nur musikalisch hat sich der Fanfarenzug weiterentwickelt, auch modisch hat sich in einem halben Jahrhundert so einiges getan. Die jüngsten Mitglieder präsentierten die Auftritts-Uniformen von der Gründung bis heute. Schiffchen, weiße Bluse, Abzeichen; Kopftuch und Tolle für die Dame ‒ da wehte ein Hauch von 1963 durch die Ministeriums-Kantine.

Von Franziska Maria Schade

Potsdam Mitarbeiter aus Verlorenwasser weisen Vorwürfe zurück - Tierheim-Bewerber für Potsdam wittert Rufmord

Das Tierheim Verlorenwasser wehrt sich gegen Vorwürfe zu den Zuständen im Heim und vermutet eine Rufmordkampagne. In einem offenen Brief hat jetzt eine Mitarbeiterin stellvertretend für alle Angestellten die Anwürfe als haltlos zurückgewiesen.

22.09.2013
Polizei Potsdam: Polizeibericht vom 22. September - Panzer-Knacker türmen mit leerem Tresor

+++ Stern: Panzer-Knacker türmen mit leerem Tresor +++ Neu Fahrland: Siebenjähriges Kind bei Autounfall verletzt +++ Innenstadt: Motorrad aus Innenhof gestohlen +++

22.09.2013

Spenden-Aktion zugunsten des Wiederaufbaus der Garnisonkirche in Potsdam: Über 200 Gegenstände aus Privatbesitz wurden am Samstag in Potsdam zugunsten des Wiederaufbaus der Kirche versteigert. Darunter waren Porzellan, Silber und Pelzmäntel und Schmuck. Mehrere Tausend Euro kamen dabei zusammen.

22.09.2013