Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Verletzte bei Brand: Wunderkerzen lösen Explosion in Wohnung aus
Lokales Potsdam

Feuerwehr und Polizei Potsdam: Wunderkerzen lösen Explosion in Wohnung aus - Verletzte

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:32 10.01.2021
Feuerwehreinsatz. Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Mit brennenden Wunderkerzen hat eine 52-jährige Potsdamerin im Stadtteil Potsdam West eine Explosion in ihrer Wohnung verursacht.

Beim Abbrennen der Wunderkerzen habe am Samstagabend zunächst der Weihnachtsbaum in der Wohnung in der Kantstraße Feuer gefangen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Anschließend explodierte ein mit Helium gefüllter Dekorations-Ballon. Durch die Erschütterung zerplatzte die Scheibe der Balkontür.

Anzeige
„Potsdam ganz nah“ erleben – zweimal wöchentlich

Alle News für die Landeshauptstadt schon morgens in Ihrem E-Mail-Postfach – jeden Dienstag und Freitag. Jetzt anmelden!

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Die Feuerwehr rückte mit Kräften der Hauptwache sowie aus Bornim und Bornstedt an. Auch der Rettungsdienst war im Einsatz.

Die Mieterin und ihr 56 Jahre alter Lebensgefährte hätten den Brand bis zum Eintreffen der Feuerwehr bereits selbst löschen können, berichten Polizei und Feuerwehr. Allerdings musste der 56-Jährige mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Wohnung ist wegen der Brand- und Rußschäden vorerst nicht bewohnbar. Die Kripo hat sie zudem versiegelt, um den Fall genauer zu untersuchen.

Von MAZonline/dpa