Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Fontane-Archiv wird Institut der Potsdamer Uni
Lokales Potsdam Fontane-Archiv wird Institut der Potsdamer Uni
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:23 02.07.2014
Die Quandt-Villa des Fontane-Archivs. Quelle: Christel Köster
Anzeige
Potsdam

Das Potsdamer Theodor-Fontane-Archiv mit dem weltweit größten Teilnachlass des märkischen Dichters wird zum Universitätsinstitut. Das Literaturarchiv von besonderer nationaler Bedeutung mit rund   20 000 Blatt Originalhandschriften des Schriftstellers Theodor Fontane (1819 bis 1898) ist seit gestern Teil der philosophischen Fakultät der Universität Potsdam, teilten die Hochschule und das Kulturministerium in Potsdam mit. Damit komme die Bedeutung des Archivs als wissenschaftliche Forschungseinrichtung wenige Jahre vor dem 200. Geburtstag Fontanes stärker zur Geltung. Es wurde 1935 als Literaturarchiv für die Provinz Brandenburg gegründet. Seit 2007 war es an das Brandenburgische Landeshauptarchiv angegliedert. Im selben Jahr hat das Theodor-Fontane-Archiv auch die sanierte Villa Quandt am Potsdamer Pfingstberg bezogen, die weiterhin Standort der Einrichtung bleibt.

Potsdam Die Stadt für eine Nacht wird zur Stadt der nachhaltigen Zukunft - Zum fünften Mal findet die "Stadt für eine Nacht" statt
02.07.2014
Potsdam Jala El Jazairi engagiert sich für ein besseres Potsdam - Von Damaskus nach Potsdam
02.07.2014
Potsdam Die Sehnsucht treibt jungen Mann zu einem Kraftakt - Potsdamer läuft aus Liebe nach München
02.07.2014