Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Rettung der Inselbühne: Bürgerstiftung Potsdam sucht Fotos und Filme
Lokales Potsdam

Freundschaftsinsel Potsdam: Bürgerstiftung will Freilichtbühne retten und sucht alte Fotos

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:32 16.10.2020
Verwaiste Freilichtbühne auf der Potsdamer Freundschaftsinsel. Quelle: Bernd Gartenschläger
Anzeige
Innenstadt

Die Konzerte und Aufführungen auf der Freilichtbühne der Freundschaftsinsel waren beliebt. Doch sie soll abgerissen werden. Die Potsdamer Bürgerstiftung macht sich für ihren Erhalt stark. Sie möchte eine für alle offene Bühne für Amateure und Profis aus Theater, Musik, Literatur und Tanz, aber auch für Schulen, Kitas, Musik- und Tanzschulen oder Vereine.

Jeder Schnappschuss zählt

Dafür sucht sie nun alte Fotos und Filme der Potsdamer von der Inselbühne. Jeder Schnappschuss sei wichtig, es gehe nicht um Professionalität, teilt die Stiftung mit. Die Fotos bitte an info@potsdamer-buergerstiftung.com oder im Bürgertreff im ehemaligen Klosterkeller, Friedrich-Ebert-Straße 94, abgeben.

Anzeige
Mai 2008: Inselsingen Potsdamer Grundschüler auf der Freilichtbühne der Freundschaftsinsel. Quelle: Joachim Liebe

Die Potsdamer Bürgerstiftung macht sich seit geraumer Zeit für den Erhalt der Bühne auf der Freundschaftsinsel stark, die eigentlich von der Stadtverwaltung abgerissen werden soll. Die Bürgerstiftung zielt dagegen vor dem Abriss auf einen Probebetrieb in der nächsten Saison ab und stellt in Frage, ob der Abriss einer Freiluftbühne gerade während Corona-Zeiten wirklich sinnvoll ist.

Teilnahme am Wettbewerb „Gemeinsam für Potsdam

Um die Bühne zu bespielen, nimmt die Bürgerstiftung auch am Public-Voting-Wettbewerb „Gemeinsam für Potsdam“ teil. Sie ruft auf, für ihr Projekt mit dem Titel „Bühne frei“ abzustimmen. Aktuell liegt das Projekt in der Teilnehmergunst an zweiter Stelle hinter der Tierrettung Potsdam mit ihrem „Notfall“-Projekt.

Die Freilichtbühne auf der Potsdamer Freundschaftsinsel heute. Quelle: Bernd Gartenschläger

Ausgeschrieben wurde der Wettbewerb „Gemeinsam für Potsdam von der städtischen Immobilienholding Pro Potsdam. Seit dem 2. September läuft die Abstimmung online. 60 Projekte stehen zur Auswahl. Insgesamt 62.000 Preisgeld gehen an 24 Gewinnerprojekte. Die Abstimmung läuft noch bis zum 1. November.

Potsdam ganz nah – der Newsletter für die Landeshauptstadt

Sie wollen immer bestens informiert sein, was sich in Ihrer Stadt verändert, aber nicht ständig die News checken? Dann haben wir genau das Richtige für Sie: Unseren kostenlosen Newsletter „Potsdam ganz nah“.

Zweimal wöchentlich nehmen wir Sie mit auf einen Streifzug durch die Landeshauptstadt und geben Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten. Aber wir blicken auch hinter die Kulissen. Ehrlich, persönlich und zuverlässig recherchiert. Ganz nah dran eben.

Der kostenlose Newsletter erscheint immer dienstags und freitags und Sie können ihn hier abonnieren.

Dialog über die Nutzung der Freilichtbühne

Die Bürgerstiftung möchte erstmal den öffentlichen Dialog führen über Nutzungsmöglichkeiten, Konzepte und Kosten, bevor die Bühne abgerissen wird. „Jede Stimme im Wettbewerb für die Freilichtbühne stärkt unsere Verhandlungsposition und zeigt, dass es sehr wohl Interesse an der Zukunft der Inselbühne gibt“, sagt Marie-Luise Glahr, Vorsitzende der Bürgerstiftung Potsdam.

Lesen Sie auch:

Von MAZonline/axe