Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam „Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns die Zukunft klaut!“
Lokales Potsdam „Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns die Zukunft klaut!“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:21 29.11.2019
Der Protestzug zieht über die Friedrich-Ebert-Straße. Quelle: Johanna Apel
Innenstadt

Die Klimaaktivisten sind am Mittag zum Protestzug in Richtung Lange Brücke gestartet und riefen im Sprechchor: „Wir sind hier, wir sind laut, weil Ihr uns die Zukunft klaut“.Nach Angaben der Polizei sind etwa 2100 Demonstranten sind zum heutigen Klimastreik in Potsdam gekommen – vertreten sind alle Altersklassen.

Hunderte Klimaaktivisten zogen durch die Potsdamer Innenstadt. Sie forderten mehr politische Aktivitäten gegen den Klimawandel. Der Protest war Teil eines globalen Aktionstages.

Um 11.59 Uhr startete der Klimastreik in Potsdam mit Reden und Musik vor dem Landtag am Alten Markt. Trotz anfänglicher technische Probleme und dem kalten Wind waren zahlreiche Demonstranten erschienen. Sprechchöre wurden laut: „Wehrt euch, leistet Widerstand gegen die Braunkohle hier im Land. Auf die Barrikaden.“ Nachdem sie durch die Innenstadt gezogen sind, erreichten sie das Nauener Tor. Auf dem Weg über die Hegelallee gaben die Demonstranten die Fahrbahn kurz frei – ein Rettungswagen musste durch. Gegen 15.15 Uhr kam der Protestzug wieder am Alten Markt an.

Für Anna Ducksch von Fridays for Future war die Aktion „auf jeden Fall ein Erfolg“. Man habe den Klimastreik dazu nutzen wollen, noch einmal darauf hinzuweisen, dass man zwar viel über das Klima rede, aber „Worten müssen Taten folgen“.

Über 2000 Demonstranten sind gekommen und versammelten sich zum Start des Klimastreiks vor dem Potsdamer Landtag. Quelle: Johanna Apel

Über 2000 Demonstranten sind gekommen – vertreten sind alle Altersklassen. Neben der Gruppe Friday for Future sind unter anderem auch Extinction Rebellion, Nabu, Linksjugendsolid, der Asta der Potsdamer Fachhochschule dabei. Los ging es mit einer Begrüßung, dann sang der Chor.

Demozug zieht durch die Stadt

Die Klimastreikenden nehmen heute die Weltklimakonferenz in Madrid und die baldige „Halbzeitbilanz der Groko“ zum Anlass, um erneut für mehr Umweltschutz auf die Straße zu gehen, wie es auf ihrer Facebook-Seite heißt. Der Demozug wird vom Alten Markt über die Breite Straße und Schopenhauerstraße zur Hegelallee gehen, bevor die Streikenden über das Holländische Viertel und den Platz der Einheit wieder zurückkehren.

Über 2000 Demonstranten sind gekommen und versammelten sich zum Start des Klimastreiks am Alten Markt. Quelle: Johanna Apel

Der Potsdamer Demozug ging vom Alten Markt über die Breite Straße und Schopenhauerstraße zur Hegelallee, bevor die Streikenden über die Friedrich-Ebert-Straße und den Platz der Einheit wieder zurückkehrten.

Von Johanna Apel

Er raste von hinten heran und erschreckte eine Autofahrerin so, das sie auf der Nuthestraße in die Leitplanke fuhr. Statt der Verletzten zu helfen, flüchtete der Mann unerkannt.

29.11.2019

Das umstrittene Rechenzentrum an der Breiten Straße könnte stehen bleiben und saniert werden. Das ist das Ergebnis einer Machbarkeitsstudie, die am Freitag im Rathaus vorgestellt wurde. Der DDR-Bau wird seit 2015 als Kunsthaus genutzt.

29.11.2019

Der Fleischklops im Brötchen ist längst zu einer kreativen Spielwiese geworden. Im stets gut besuchten Peter Pane gibt es besonders viele Burger- Variationen – aber schmecken die auch? MAZ hat den Test gemacht.

29.11.2019