Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Gesellschaft für Informatik ehrt Potsdams Uni-Präsident Oliver Günther
Lokales Potsdam Gesellschaft für Informatik ehrt Potsdams Uni-Präsident Oliver Günther
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:57 10.10.2019
Oliver Günther. Quelle: Friedrich Bungert
Potsdam

Die Gesellschaft für Informatik hat den Präsidenten der Universität Potsdam, Oliver Günther, zum Fellow ernannt und damit seine Verdienste als Informatiker gewürdigt. Das teilt die Pressestelle der Uni mit.

Brückenbauer zwischen Politik und Wissenschaft

„Mit Oliver Günther ehrt die Gesellschaft für Informatik einen Wissenschaftler und Hochschullehrer, der in seiner beruflichen Laufbahn als Brückenbauer zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik wirkt“, heißt es in der Urkunde, „er hat in der Informatik, der Wirtschaftsinformatik, der Geo- und Umweltinformatik herausragende Forschungsbeiträge geleistet.“ Zudem habe er zahlreiche Unternehmensgründungen gefördert und das internationale Renommee des Faches Informatik gesteigert.

>>> Lesen Sie auch:

Uni Potsdam auf Wachstumskurs

Potsdam ist die beste junge deutsche Uni

Weitere Amtszeit für Uni-Präsident Günther

„Ich freue mich sehr über diese Anerkennung, wobei es mir immer darum ging, Informatik nicht nur als technische Disziplin zu begreifen, sondern ihre Rolle in der Gesellschaft zu hinterfragen und ihren gesellschaftlichen Nutzen in den Vordergrund zu stellen“, sagt Günther zu der Auszeichnung.

Größte Fachgesellschaft für Informatik

Die Ehrung fand in festlichem Rahmen auf der diesjährigen Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik in Kassel statt. Neben Günther wurden weitere Wissenschaftler ausgezeichnet. Die Fellowships werden einmal im Jahr vergeben und gelten ein Leben lang. Die Gesellschaft für Informatik ist mit 20.000 persönlichen und 250 korporativen Mitgliedern die größte und wichtigste Fachgesellschaft für Informatik im deutschsprachigen Raum.

Von MAZonline

Potsdam Oberbürgermeister ruft zur Teilnahme auf - Nach Attentat in Halle: Gedenkveranstaltung in Potsdam

Vor den Räumen der Jüdischen Gemeinde in Potsdam findet am Donnerstagabend eine Gedenkveranstaltung statt. Angekündigt hat sich unter anderem Brandenburgs Innenminister. Der Potsdamer Oberbürgermeister ruft zur Teilnahme auf.

10.10.2019

Zieltermin war mit dem 4. November der 30. Jahrestag der größten Wende-Kundgebung Potsdsams auf dem heutigen Luisenplatz. Ersatzweise sollen dort zum Jubiläum die Entwürfe eines künstlerischen Gestaltungswettbewerbs zum Denkmal vorgestellt werden.

10.10.2019

Eine intensive Ausstellung von Hans Scheib, Emmanuel Guiragossion und Mars Dorian zeigt die Cavallerie 26 in Potsdam. Die Bilder und Skulpturen stehen in einer besonderen Korrespondenz.

10.10.2019