Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Geywitz geht, Engels kommt
Lokales Potsdam Geywitz geht, Engels kommt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:48 03.10.2013
Klara Geywitz (links) und Florian Engels. Quelle: MAZ
Potsdam

Der 54-Jährige Engels ist Sprecher im Sozialministerium, als Sachkundiger Einwohner im Bildungsausschuss aktiv und damit der Fraktion sehr vertraut.

Klara Geywitz, Jahrgang 1976, war seit 1998 Mitglied der Stadtverordnetenversammlung. Dort saß sie im Fraktionsvorstand, war Vorsitzende des Ordnungs- und Umweltausschusses und in der laufenden Wahlperiode Mitglied des Ausschusses für Gesundheit und Soziales. Seit August 2008 war sie neben Martina Münch Stellvertreterin des Brandenburger SPD-Vorsitzenden Matthias Platzeck.

SPD-Fraktionschef Mike Schubert dankte Klara Geywitz für ihr Engagement: "Deine klaren Analysen, Deine scharfe Zunge und Dein Humor werden uns fehlen."

"Die Entscheidung ist mir schwer gefallen", sagte Klara Geywitz zum Abschied. "Das kommunale Mandat war mir wichtig und ich habe es sehr ernst genommen. Jetzt will ich mich auf das Amt der Generalsekretärin und der Vorsitzenden des Flughafenausschusses konzentrieren."

Von Volker Oelschläger

Potsdam Rapper spielt kostenloses Radiokonzert in Potsdam - Casper begeistert mit neuen Songs

Der Rapper Casper präsentierte am Dienstagabend in Potsdam sein neues Album "Hinterland". Zum Gratiskonzert des Radiosenders Fritz kamen 150 Fans, die zuvor die begehrten Tickets gewonnen hatten.

02.10.2013
Polizei Potsdam: Polizeibericht vom 2. Oktober - Drei Verletzte nach Unfall mit Straßenbahn

+++ Am Stern: Straßenbahn übersehen +++ Bornstedt: Eingebrochen und Goldschmuck mitgenommen +++ Drewitz: Zwei Autos und Kennzeichen gestohlen +++

03.10.2013
Potsdam Frau erinnert sich an zwei Täter - 64-Jährige lag blutend im Bisamkiez

Eine 64-jährige Frau ist offenbar in der Nacht auf Dienstag brutal zusammengeschlagen worden. Sie lag mit blutenden Gesichtsverletzungen vor ihrer Wohnung im Potsdamer Bisamkiez im Stadtteil Schlaatz. Sie sagte, sie sei von zwei Männern misshandelt worden.

02.10.2013