Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Glückstreffer für die Polizei
Lokales Potsdam Glückstreffer für die Polizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:53 13.06.2013
Polizeikontrolle
Polizeikontrolle Quelle: Archivfoto
Anzeige

+++

Potsdam: Glücklicher Fahndungserfolg

Am Dienstagabend meldete sich ein Zeuge bei der Polizei und teilte mit, dass er soeben von einem Radfahrer angefahren wurde. Der Radler, so der Anrufer, hätte den Unfallort nach einem Streit jedoch in Richtung Meisenweg verlassen. Nach Aussagen des Mannes soll der Radfahrer erheblich alkoholisiert gewesen sein.

Alarmierte Polizeibeamte trafen bei ihrer Streife schnell auf einen Fahrradfahrer, auf den die abgegebene Personenbeschreibung zutraf. Aber weder roch der Mann nach Alkohol, noch erkannte der Zeuge den Mann wieder. 

Die Suche nach dem Unfallbeteiligten war somit erfolglos gewesen und doch konnte die Polizei einen Fahndungserfolg verbuchen. Der irrtümlich angehaltene Radfahrer war nämlich durch die Staatsanwaltschaft Potsdam per Haftbefehl zur Fahndung ausgeschrieben und wurde nach der Gegenüberstellung in eine Justizvollzugsanstalt übergeben.

+++

Potsdam: Mehr als "aufbocken" war nicht drin

Am frühen Mittwochmorgen meldete sich ein Zeuge aus dem Wohngebiet Kirchsteigfeld bei der Polizei und teilte mit, dass gegenwärtig von mehreren Personen Räder von einem abgestellten Pkw demontiert werden. Die herbeigerufene Polizei konnten vor Ort aber keine Tatverdächtigen mehr feststellen.

Deutlich war jedoch zu erkennen, dass dort Rad-Diebe aktiv werden wollten. So waren bereits die Radmuttern des Wagens gelöst und Steine zum „Aufbocken“ bereitgelegt. Im Rahmen der  weiterführenden Ermittlungen bekam die Polizei zudem noch Hinweise auf einen Pkw, welcher möglicherweise durch Tatverdächtige benutzt wurde. Eine Strafanzeige zum versuchten Diebstahl wurde aufgenommen und Spuren zur Tat gesichert.

+++