Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam 5,3 Millionen für die Stadtentwicklung in Golm und am Schlaatz
Lokales Potsdam

Golm: 3,87 Millionen Euro vom Land für Rathaussanierung - 1 Mio für Sportforum Am Schlaatz

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:46 09.11.2021
Verkehrsminister Guido Beermann (CDU)
Verkehrsminister Guido Beermann (CDU) Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Potsdam

Infrastrukturminister Guido Beermann hat der Stadt Potsdam mehrere Förderbescheide mit einem Volumen von insgesamt 5,3 Millionen Euro übergeben. Das Geld soll unter anderem helfen, den „Innovationsstandort Golm zu stärken und die dynamische Entwicklung des Ortsteils zu steuern“, sagte der CDU-Politiker. „Wir wollen damit die städtebauliche und wirtschaftliche Entwicklung der Landeshauptstadt weiter unterstützen.“

Mit dem Städtebauförderprogramm „Lebendige Zentren“ fördert das Land die Anpassung oder den Erhalt von Stadt- und Ortskernen und historischen Altstädte. Ziel sei „die Entwicklung der Zentren zu attraktiven und identitätsstiftenden Standorten für Wohnen, Arbeiten, Wirtschaft und Kultur Aus diesem Topf wurden 3,87 Millionen Euro für die weitere Sanierung des denkmalgeschützten Rathauses mit Verwaltungscampus bewilligt. Bisher wurden dort bereits das Dach, die Fenster und Teile der Fassade saniert.

950.000 Euro für das Sportforum Am Schlaatz

Geld für Potsdam gibt es auch aus dem Bund-Länder-Programm Sozialer Zusammenhalt (kurz: SZH) – 1,3 Millionen Euro in diesem Jahr. Ziel dieses Städtebauförderungsprogramms ist die Stabilisierung und Aufwertung städtebaulich, wirtschaftlich und sozial benachteiligter und strukturschwacher Stadt- und Ortsteile. 2021 fließen insgesamt 1,3 Millionen Euro.

„Potsdam ganz nah“ erleben – zweimal wöchentlich

Alle News für die Landeshauptstadt schon morgens in Ihrem E-Mail-Postfach – jeden Dienstag und Freitag. Jetzt anmelden!

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Weitere 950.000 Euro werden für das Leuchtturmprojekt „Sportforum Am Schlaatz“ sowie für die Neugestaltung des Fuß- und Radwegenetzes „Lange Linie“ zwischen Magnus-Zeller-Platz und Schilfhof bewilligt. 350.000 Euro gibt es für die weitere Umsetzung des Projekts „Gartenstadt Drewitz“.

Potsdam bekam 353 Millionen Fördermittel in 30 Jahren

Die Stadt Potsdam hat seit 1991 rund 353 Millionen Euro Fördermittel aus mehreren Programmen für die Stadtentwicklung erhalten. Im Rahmen der Wohnraumförderung wurden rund 736 Millionen Euro für mehr als 18.200 Wohnungen bewilligt.

Die Entwicklung des Ortsteils Golm sei „durch eine besondere Dynamik geprägt“, so das Infrastrukturministerium. Der „Rahmenplan Golm 2040“ schaffe wichtige Voraussetzungen für die zukünftige Ortsentwicklung sowie für die Stärkung des Innovationsstandorts Golm. Die laufenden Arbeiten an diesem Rahmenplan bezuschusst das Land mit weiteren 150.000 Euro.

Zweites Ortsteilforum Golm

Die Bürger Golms werden zudem am Samstag, 20 November, zum zweiten Ortsteilforum zur Erarbeitung des Rahmenplans eingeladen. Von 10 bis 14 Uhr werden im Fraunhofer-Konferenzzentrum in der Straße Am Mühlenberg die drei Entwicklungsszenarien für Golm diskutiert. Das Planungsbüro Astoc hat die Hinweise aus dem ersten Forum eingearbeitet, die neuen Szenarien werden im Detail vorgestellt.

Beim zweiten Forum soll zudem über die Grün- und Freiraumentwicklung, die sogenannte Neue Mitte rund um den Bahnhof Golm und die Mobilitäts- und Verkehrsfragen im orteil gesprochen werden. Ein eigener Thementisch behandelt das geplante neue Quartier im Golmer Norden. Die Teilnahme ist nur unter 3G-Bedingungen möglich – Besucher müssen also mindestens einen aktuellen negativen Corona-Test vorlegen.

Von MAZonline/pede