Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Graffiti vs. Banner
Lokales Potsdam Graffiti vs. Banner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:55 30.07.2013
Anzeige
Potsdam

Linke und Junge Union fordern, dass die Wand mit Graffiti-Kunst gestaltet werden soll.

 „Die Gestaltung mit Graffiti, so wie von der Firma ’Art-efx’ vorgeschlagen, ist eine interessante Alternative zu den von der Stadt Potsdam favorisierten Großbannern“, sagten am Dienstag übereinstimmend Linken-Kreischef Sascha Krämer und der Vorsitzende der Jungen Union, Tino Fischer. Letzterer schlägt darüberhinaus „eine Gestaltung mit Potsdamer Motiven oder mit Werbung für die neue Stadt- und Landesbibliothek, die Volkshochschule und der Wissenschaftsetage“ vor.

Sascha Krämer wies zudem auf den vorgeschlagenen Ideenwettbewerb hin, der zu einer „stärkeren Identifizierung der Potsdamer mit ihrem Wissensspeicher“ führen würde.

Von Jürgen Stich

» Auf Facebook mitdiskutieren

Polizei Potsdam: Polizeibericht vom 30. Juli - Radlerin im Kreisverkehr angefahren
30.07.2013
Potsdam Potsdam erteilt Baugenehmigung für Wiederaufbau - Grünes Licht für die Garnisonkirche
31.07.2013
Potsdam Fritz-Moderator im TV - „Ich bin ein Fernsehkind“
30.07.2013