Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Händler im Bornstedt-Carree fürchten um ihre Geschäfte
Lokales Potsdam Händler im Bornstedt-Carree fürchten um ihre Geschäfte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:03 26.04.2018
Die Händler im Carree fürchten um ihre Existenz. Quelle: Julian Stähle
Bornstedt

Die überdeutliche Mehrheit der Teilnehmer einer Informationsveranstaltung der Stadt machte am Dienstagabend in der Karl-Foerster-Grundschule klar, dass sie eine Vergrößerung von Aldi und die benachbarte Neuansiedlung eines Rewe-Vollsortimenters ablehnt, wenn damit das Sterben des Bornstedt-Carrees auf der anderen Seite der Potsdamer Straße besiegelt wird. Der Stadtverwaltung wurde vorgeworfen, sie betreibe das Geschäft von Rewe und Aldi, statt über eine Wiederbelebung des Bornstedt-Carrees nachzudenken. Ein Gutachten im Auftrag der Stadt spricht dem dort ansässigen Rewe-Nahkauf eine wirtschaftliche Zukunft mit der Begründung ab, er sei als Nahversorger viel zu klein und kein Kundenmagnet im Interesse der anderen Ladengeschäfte im Center. Das sehen die dort ansässigen Händler anders. In ihrem Sinne forderte Matthias Finken von der Interessenvertretung im Bornstedter Feld, ein Konzept zu entwickeln, wie alle Gewerbetreibenden des Centers auf die südliche Aldi-Seite umgesiedelt werden können. Auch Dieter Rauh von der Rewe-Group begrüßte diese Idee, würde sich doch damit das Spektrum auf seiner Seite der Straße erheblich vergrößern. Die Rewe selbst möchte nach der Kündigung ihres Marktes im Carree durch den Vermieter im Jahre 2009 endlich wieder einen Vollsortimenter in Bornstedt etablieren, weil der nahe gelegene Markt an der Pappelallee durch den Bevölkerungszuwachs im Bornstedter Feld schon überfordert ist. Rewe wollte einen 2500 Quadratmeter großen Markt bauen, doch das Gutachten und damit auch die Stadt hält höchstens 1800 für genehmigungsfähig. Aldi will sich von 800 auf 1100 Quadratmeter vergrößern und erntet dafür faktisch keinen Protest.

Ärger indes kam auf, weil einer Variante der jetzigen Planungen zufolge der Getränkefachhandel durch den Rewe-Getränkemarkt ersetzt werden soll. Eine andere Variante klemmt ihn zwischen Aldi und Rewe, doch die Anwohner und der Inhaber der "Getränke City", Uwe Weilbach, sehen den Fachmarkt chancenlos gegen Aldi und Rewe. "Wir brauchen Rewe nicht", erklärte Weilbach unter Beifall des Publikums.

Neben den beiden Lebensmittelhändlern soll sich auch ein Drogeriemarkt ansiedeln, für den es immensen Bedarf gibt, während ein Textildiscounter strikt abgelehnt wird. Nach Auskunft von Jens Grünert, Geschäftsführer der Regie Bauträgergesellschaft Berlin, ist gar kein Textilgeschäft geplant.

Ende August berät der Bauausschuss über die Erweiterung der Handelsflächen auf der Südseite der Potsdamer Straße. Sollte sich jedoch der Wille der Bürger durchsetzen, es bei der jetzigen Aufteilung zu belassen, Aldi die Erweiterung zu genehmigen und das Bornstedt-Carree aufzuwerten, bleibt Rewe außen vor, weil die nötige Vergrößerung der Handelsflächen auf der Südseite ohne Stadtverordnetenbeschluss nicht möglich ist.

Von Rainer Schüler

Potsdam Streit um Kauf von 1000 Wohnungen des Bundes - Miet-Heuschrecken in Sicht?

Um die Zukunft der fast 1000 Wohnungen des Bundes in der Stadt ist ein politischer Streit entbrannt. Die SPD-Fraktion schlägt, dass die Stadt dem Bund die Wohnungen vorsorglich abkauft, damit keine Fonds zum Zug kommen.

21.08.2013
Potsdam Potsdam will Kita "St. Nikolai“ aus dem Bedarfsplan streichen - Ältester Kindergarten soll schließen

Der älteste Kindergarten in der Landeshauptstadt Potsdam steht vor dem Aus. Die evangelische Kita "St. Nikolai“ soll aus dem Kita-Bedarfsplan gestrichen und zum 31. Juli 2014 geschlossen werden.

08.10.2013
Polizei Potsdam: Polizeibericht vom 21. August - Eine Schwerverletzte nach Unfall mit Linienbus

+++ Zwei Radfahrer krachen in Straßenbahn und Linienbus - eine Schwerverletzte +++ Polizei sucht Betrüger mit Phantombild +++ Autofahrer mit mehr als zwei Promille unterwegs +++ Einbrecher im Ortsteil Fahrland unterwegs - Fahrräder gestohlen +++

21.08.2013