Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Häusliche Gewalt: 50-jährige Potsdamerin zeigt Lebenspartner an
Lokales Potsdam

Häusliche Gewalt: 50-jährige Frau aus Potsdam zeigt Lebenspartner bei Polizei an

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:09 11.07.2021
Als ein jahrelanges Martyrium bezeichnet die Polizei das, was die betroffene Frau aus Potsdam berichtete.
Als ein jahrelanges Martyrium bezeichnet die Polizei das, was die betroffene Frau aus Potsdam berichtete. Quelle: Maurizio Gambarini/dpa
Anzeige
Babelsberg

Eine 50 Jahre alte Frau aus der Straße Alt Nowawes in Babelsberg zeigte am Samstagvormittag ihren Lebenspartner wegen häuslicher Gewalt an. Sie war mit Verletzungen im Gesicht und einem stark geschwollenen Auge zur Polizeiinspektion gekommen und schilderte ein seit vielen Jahren anhaltendes Martyrium, wie es in der Mitteilung der Polizei am Sonntag heißt. Das Strafverfahren gegen den Mann wurde eingeleitet.

„Potsdam ganz nah“ erleben – zweimal wöchentlich

Alle News für die Landeshauptstadt schon morgens in Ihrem E-Mail-Postfach – jeden Dienstag und Freitag. Jetzt anmelden!

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Mann soll aus der Wohnung raus

Zunächst soll er nun der gemeinsamen Wohnung verwiesen werden, was eine bewährte Maßnahme der Polizei bei Körperverletzungen und Straftaten im familiären Umfeld sei. Für den Beamten, der die Anzeige aufnahm, sei es offensichtlich gewesen, dass die Frau sehr viel Stärke aufbringen musste, um sich der Polizei anzuvertrauen.

Von MAZonline