Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Darüber spricht Potsdam am heutigen Montag
Lokales Potsdam

Heute in Potsdam: News und Termine für Montag, 11. Oktober 2021.

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:33 11.10.2021
Montag, 11. Oktober 2021, in Potsdam.
Montag, 11. Oktober 2021, in Potsdam. Quelle: MAZ
Anzeige
Potsdam

Guten Morgen, Potsdam! Es ist Herbst geworden – kalendarisch, gefühlt und auch im Schulkalender. Wer am Wochenende nicht draußen unterwegs war, konnte es spätestens beim Scrollen durch Potsdamer Facebook-Gruppen oder Instagram-Accounts sehen: Es war ein herrliches Licht, das die Herbstfarben leuchten ließ. Viele habe die Landschaftspanoramen fotografiert und hochgeladen. Heue wird es leider nicht so nett – dazu Näheres am Ende dieses Textes.

Unzufrieden mit dem Wetter sind auch die Obstbauern mit Selbstpflück-Plantagen. Wir haben uns da am Wochenende mal umgehört. Bei Neumanns Erntegarten etwa hängen die Bäume voll mit Äpfeln – aber sie sind vielen Kunden wohl zu klein. Dabei preist Gerhard Neumann sie als süße und saftige Snackäpfel an. Auf dem Obstgut Marquardt sieht es anders aus. Dick sind die Äpfel, aber es sind wenige. Ein Ausflug lohnt sich also noch.

„Potsdam ganz nah“ erleben – zweimal wöchentlich

Alle News für die Landeshauptstadt schon morgens in Ihrem E-Mail-Postfach – jeden Dienstag und Freitag. Jetzt anmelden!

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Und der Herbst ist für viele Menschen auch die Zeit des Erinnerns und Gedenkens. Bis Totensonntag und Volkstrauertag ist es ja noch etwas hin, aber das ist dem Potsdamer Philipp Ziems ohnehin gleich. Er sammelt Gedenkorte wie andere Leute Briefmarken oder Ü-Ei-Figuren – und er hat dabei eine Mission, verrät er.

Die aktuelle Corona-Lage in Potsdam

Die Corona-Lage in Potsdam bleibt auf einem Niveau über dem Landesdurchschnitt. Übers Wochenende kamen 29 Neuinfektionen hinzu, meldet das Robert-Koch-Institut. Die Sieben-Tage-Inzidenz sank am Sonntag leicht auf 63,1 (Freitag: 68,6). Der Landesdurchschnitt beträgt 52,9 – Potsdam hatte gestern die vierthöchste Inzidenz. Seit Beginn der Pandemie haben sich 8019 Potsdamerinnen und Potsdamer mit dem Sars-CoV2-Virus infiziert. Das tägliche Corona-Update finden Sie übrigens hier.

News und Termine

Europäischer Medienpreis: In der Schiffbauergasse treten heute die Jurys des Prix Europa zum ersten Mal zusammen. Der internationale Medienpreis wird in mehreren Kategorien am Freitagabend in der Schinkelhalle vergeben. Zuvor sichten die Jurys die mehr als 200 Beiträge aus 26 Ländern. Das diesjährige Motto lautet „Changing Europe – Diverse and United“. Lesen Sie hier mehr über den Preis.

Ferienangebote: Heute ist der erste Tag der Herbstferien. Langeweile? Gilt nicht! Es gibt so viele Angebote – und sicher auch noch freie Plätze. Um 10 Uhr beginnt heute etwa das „Mach Musik Camp“ im Lindenpark und im „freiLand“ startet ebenso ein Musik-Camp. Eher Forscherdrang, Kreativlust oder Sportsgeist? Dann hier mal nachlesen, was es so im Angebot gibt.

Was kann man heute in Potsdam unternehmen?

Ab ins All: Ein spannender 360°-Film für Kinder und ein Blick an den Nachthimmel ist heute um 14 Uhr im Urania-Planetarium zu sehen: „Das kleine 1x1 der Sterne“. Die Kinder Mark, Nina und Tim beobachten den Sternenhimmel und suchen nach Sternbildern. Tim wünscht sich nichts sehnlicher, als dem guten alten Mond einen Besuch abzustatten. Da passiert etwas Geheimnisvolles: Der Bordcomputer des Raumschiffes Observer beamt die Kinder zu sich an Bord und unternimmt mit ihnen eine spannende Reise durch das Sonnensystem. Karten gibt es online hier.

Etwas eigenwillig: Tomer Gardi liest aus „Eine runde Sache“ und spricht mit seiner Übersetzerin Anne Birkenhauer, Jerusalem – heute um 19 Uhr im Einstein-Forum am Neuen Markt oder per Live-Stream via Zoom. Zur Hälfte in seinem gewohnt eigenwilligen Deutsch geschrieben, zur Hälfte aus dem Hebräischen übersetzt, ist „Eine runde Sache“ von Tomer Gardi im ersten Teil ein burlesk-fantastischer Reisebericht, im zweiten die fiktionalisierte Erkundung eines Einzelschicksals in der kolonial regierten Welt des 19. Jahrhunderts.

Ausgefallen ist das Konzert der „Prinzen“. Sie beliebte Pop-A capella-Chorsinger-Band hat ihre Auftritte im Potsdamer Nikolaisaal heute und morgen abgesagt.

Die Auflösung des Bilderrätsels

Haben Sie das neue Potsdam-Bilderrätsel von Sonntagmorgen gesehen? Jetzt kommt Ihre letzte Chance, es selbst zu enträtseln, denn unter dem Foto folgt die Auflösung:

Das Potsdam-Bilderrätsel der MAZ. Wo ist das in Potsdam? Folge 27 Quelle: Peter Degener

Seit weit über 100 Jahren wird in Potsdam das Wetter genauestens beobachtet. Wie lange scheint die Sonne am Tag? Wie stark sind Wind und Regen gewesen? wie warm war die Luft, der Boden, das Erdreich in zwölf Meter Tiefe? 1893 begannen diese Aufzeichnungen, die bis heute lückenlos geführt worden sind – es sind die ältesten derartigen Klimareihen der Welt.

Die Wiese mit all den Instrumenten befindet sich auf dem Telegrafenberg. Mehrfach täglich lesen Meteorologen die Werte ab, doch immer mehr automatische Messinstrumente stehen daneben – so wird parallel durch Sensoren und das Auge des Menschen das Klima dokumentiert.

Die Radioaktivitätsmessstation neben dem kleinen Dienerhaus auf dem Telegrafenberg war gesucht. Quelle: Peter Degener

Genau gegenüber von diesem historischen Messfeld steht das sogenannte Dienerhaus, das vor einigen Jahren mit einem kleinen Anbau in rostigem Corten-Stahl ergänzt wurde. Seit 2010 wird dort die Radioaktivität in der Potsdamer Luft gemessen. 48 solcher Stationen gibt es deutschlandweit, die eine Erhöhung der gefährlichen Strahlung registrieren würden, damit die Bevölkerung gewarnt werden kann.

Bislang war das glücklicherweise noch nie nötig. Doch nukleare Unfälle werden hier selbst dann bemerkt, wenn sie auf der anderen Seite des Erdballs stattfinden. Als im März 2011 ein Tsunami das Reaktor-Unglück im japanischen Fukushima verursachte, gelangten wenige Tage darauf auch vermehrt radioaktive Teilchen über die Atmosphäre nach Europa – und wurden auf dem Telegrafenberg registriert. (Rätsel: Peter Degener)

Damals war’s

Am 11. Oktober 1680 wird Wilhelm III. von Oranien, nachmaliger König Wilhelm III. von England, durch den Kurfürsten Friedrich Wilhelm in Potsdam empfangen.

Am 11. Oktober 1796 wird der Landschaftsmaler August Wilhelm Julius Ahlborn geboren. Berühmt wird er mit seinem Gemälde „Aussicht auf das Neue Palais in Potsdam” (1826). Ahlborn stirbt am 24. August 1857 in Rom. Dort hatte er 1827 den römischen Kunstverein mitgegründet.

Am 11. Oktober 1872 eröffnet das Schuhhaus Hammerstein. In der Pogromnacht am 9. November 1938 wird das renommierte jüdische Geschäft zerstört.

Am 11. Oktober 1938 hat der Ufa-Spielfilm „Eine Nacht im Mai” Premiere. Nach dem Drehbuch von Willi Clever führte Georg Jacoby Regie. Es spielten unter anderem Marika Rökk, Victor Staal, Karl Schönböck, Mady Rahl, Oskar Sima, Ingeborg v. Kusserow und Ursula Herking.

Vom 11. bis 21. Oktober 1951 findet in Potsdam eine Gesundheitswoche statt. Motto ist das Stalin-Zitat „Von allen wertvollen Kapitalien, die es auf der Welt gibt, ist der Mensch das kostbarste und entscheidendste Kapital”. Es referieren Wissenschaftler der Humboldt-Universität Berlin und Mediziner aus Potsdam.

Am 11. Oktober 1965 wird mit den drei in Babelsberg produzierten Defa-Filmen „Solange Leben in mir ist”, „Die Abenteuer des Werner Holt” und „Lots Weib” eine DDR-Filmwoche in Moskau eröffnet.

Am 11. Oktober 1969 hat die Kurzoper von Tilo Müller-Medek (1940—2006) „Einzug” im Hans-Otto-Theater Uraufführung.

Am 11. Oktober 1978 stirbt der Dokumentarfilmer und Regisseur Max Jaap (geboren am 26. Juli 1902). Er schuf in Babelsberg unter anderem die Defa-Dokumentarfilme „Ludwig van Beethoven” (1954) und „Friedrich Schiller” (1956).

Am 11. Oktober 1990 hat der Defa-Film „Jahrgang 45“ Premiere. Regie führte Jürgen Böttcher, das Drehbuch schrieben Klaus Poche und Jürgen Böttcher. Hinter der Kamera stand Roland Gräf und davor unter anderem: Monika Hildebrand, Rolf Römer, Paul Eichbaum, Holger Mahlich und Gesine Rosenberg.

Verkehr in Potsdam

Heute aufgepasst am Leipziger Dreieck! Die Baustelle wird selbst umgebaut und dafür werden morgens die Ampeln für einige Zeit ausgeschaltet. Erfahrungsgemäß bringt das jede Menge Probleme mit sich. Künftig steht nur noch eine Spur auf der Heinrich-Mann-Allee zur Verfügung.

Außerdem gibt es Sperrungen im Horstweg und in der Pappelallee. Finden Sie hier die Übersicht über die Baustellen in Potsdam zum Herbstferienstart.

Wie wird das Wetter heute in Potsdam?

Haben Sie das sonnige Wochenend-Wetter genossen? Dann behalten Sie es in guter Erinnerung, denn heute gibt es das nicht mehr. Mit Ach und Krach werden die Temperaturen noch zweistellig, aber erst zum Mittag hin und höchstens 14 Grad. Die Sonne versteckt sich heute auch meistens hinter Wolken, aus denen es gerade am Morgen am Abend regen soll.

Von MAZonline