Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Darüber spricht Potsdam heute
Lokales Potsdam

Heute in Potsdam wichtig, Mittwoch, 28. April 2021.

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:53 28.04.2021
Heute in Potsdam: Petra Pau liest, die Wasserschutzpolizei über die Saison 2021 und eine Erinnerung an die „Nazis-raus-Kampagne“ des SV Babelsberg 03.
Heute in Potsdam: Petra Pau liest, die Wasserschutzpolizei über die Saison 2021 und eine Erinnerung an die „Nazis-raus-Kampagne“ des SV Babelsberg 03. Quelle: dpa, Julian Stähle, Hajo von Cölln
Anzeige
Potsdam

Guten Morgen! Heute ist Bergfest. Die Woche ist fast rum – und das bringt der Tag heute:

Die Corona-Lage am Mittwochmorgen in Potsdam

Gestern hat das Robert-Koch-Institut (RKI) 10 neue Corona-Fälle in Potsdam registriert, die Inzidenz sank leicht auf 117,6. Als wir das letzte Mal eine ähnlich hohe Inzidenz in Potsdam hatten, brauchte es noch mehr als eine Woche bis wir wieder unter 100 waren. Das war Mitte Januar. Heute Morgen hat das Robert-Koch-Institut 22 neue Corona-Fälle in Potsdam bestätigt. Das sind 15 Fälle weniger als am vergangenen Mittwoch. Die Inzidenz in Potsdam ist somit weiter gesunken und liegt am heutigen Mittwoch bei 108,1. Alle Updates und weitere aktuelle Zahlen gibt es im MAZ-Corona-Newsblog für Potsdam.

Blaulicht auf und über dem Wasser

Das Wetter wird (hoffentlich bald, siehe unten) schöner, die Wassersportsaison startet und die Wasserschutzpolizei ist vorbereitet. Eines ist klar, der Spaß im und auf dem Wasser hat seine Grenzen. Rücksichtnahme ist gefragt. Derzeit mehr denn je: Von Woche zu Woche wird es voller auf den Gewässern in der Region, nicht zuletzt wegen der Reisebeschränkungen bedingt durch die Corona-Pandemie.

Wassersport ist aktuell sehr beliebt in Westbrandenburg. Die Polizisten werden daher für Sicherheit auf dem Wasser sorgen und – genau wie auf den Straßen – auch zu Wasser die Einhaltung der geltenden Regelungen z.B. in Bezug auf Alkoholkonsum oder die zulässigen Höchstgeschwindigkeiten kontrollieren. Wenn es nötig ist, dann auch zusammen mit der Polizeihubschrauber-Staffel und mithilfe von Drohnen, teilte die Polizei im Vorfeld mit. Wie gut die Beamten sich auf die kommende Saison eingestellt haben, erfahren wir heute.

Eine AfD-Forderung, Grundstücksverkäufe und Mieterhöhungen

Im Hauptausschuss geht es am heutigen Mittwoch im Treffpunkt Freizeit um den Präventionsrat der Stadt Potsdam – und welche Politiker dort vertreten sein sollen. Das Gremium dient der vorbeugenden Kriminalitätsbekämpfung und kümmert sich um sicherheitsrelevante Themen. Die AfD fordert, dass der Vorsitzende des Ausschusses für Sicherheit und Ordnung automatisch durch sein Amt im Präventionsrat vertreten ist. Das wäre aktuell der AfD-Stadtverordnete Daniel Friese.

Weitere Themen sind die Grundstücksverkäufe der Stadt Potsdam im vergangenen Jahr, sowie das von der Fraktion Die Andere geforderte Mietmoratorium bei der Pro Potsdam. Die Fraktion fordert, dass keine Mieterhöhungen für kommunale Wohnungen ausgesprochen werden, solange noch Corona-Eindämmungsverordnungen gelten, die durch Lockdown-Regelungen direkte Auswirkungen auf die Einkommenssituation von Mietern haben.

Tipps und Termine für den heutigen Mittwoch

„Starke Frauen“: Wie dringend wird heutzutage frauenpolitische Arbeit noch benötigt? Dieser Frage geht Michaela Burkard vom Autonomen Frauenzentrum Potsdam e.V. in ihrem Online-Vortrag heute von 17:30 bis 19 Uhr für die Volkshochschule Potsdam nach.

Es geht um die Lebens- und Arbeitsbedingungen von Frauen in Potsdam und die Frage, „warum Frauen, obwohl sie zahlenmäßig in der Mehrheit sind, oft so wenig sichtbar sind“? Burkard berichtet über die Arbeit des Frauenzentrums, die Situation von Frauen in Potsdam und warum ein Frauenhaus nicht nur ein Ort für Opfer von Gewalt, sondern auch für starke Frauen ist. Die Teilnahme kostet: 8 Euro (keine Ermäßigung). Zugangsdaten erhalten Interessierte nach der Anmeldung unter vhsinfo@rathaus.potsdam.de.

„Gottlose Type“: Petra Pau ist eine der bekanntesten Politikerinnen der Linken. 1998 zog die gebürtige Berlinerin zum ersten Mal in den Bundestag ein. In ihrem Buch hat sie Anekdoten aus den Jahren im Bundestag gesammelt, abseitige Geschichten und berichtet zudem, wie sie 2005 die TV-Sendung „Gottschalks großer Bibel-Test“ gewann. Vom Titel ihres Buches „Gottlose Type“ sollte man sich also nicht allzu sehr ablenken lassen. Die Online-Lesung aus der Nagelkreuzkapelle Potsdam am Ort der Garnisonkirche, wo sie nicht zum ersten Mal Gast ist, beginnt heute um 19 Uhr. Den Link zur Lesung gibt es hier.

Heilige Stätte: Der Historiker und Journalist Joseph Croitoru legt heute Abend ab 19.30 Uhr in seinem Online-Live-Vortrag den Konflikt um den israelisch-palästinensische Tempelberg dar. Dort wo einst der jüdische Tempel stand, der von Babyloniern und später nochmal von den Römern zerstört wurde, und wo Muslime zwei Moscheen errichten. Der Ort wurde so zum wichtigen Heiligtum des Islam. In dem Vortrag geht es um Auseinandersetzungen, Provokationen und Verbote im Zusammenhang mit der sowohl für Juden als auch für Muslime heiligen Stätte. Die Veranstaltung ist kostenlos, Zugangsdaten gibt es nach der Anmeldung unter https://vhs.potsdam.de.

Damals war’s

Der Anlass war abstoßend, die Folgen abstrus, aber die folgende Kampagne erfolgreich: Vor genau vier Jahren war der Energie Cottbus beim SV Babelsberg 03 im Karl-Liebknecht-Stadion in Babelsberg zu Gast. 4171 Zuschauer sind zu dem Regionalligaspiel am 28. April 2017, Anstoß 18 Uhr, gekommen. In der 28. Minute wird das Spiel wegen Ausschreitungen unterbrochen: Aus dem Gästeblock fliegen Leuchtraketen auf den Platz, dann stürmen einige Unverbesserliche aufs Feld und versuchen den Babelsberger Block zu erreichen, von der Sitztribüne springen Babelsberg-Fans auf den Platz. Die Polizei greift spät ein, bringt die Lage jedoch unter nach rund 10 Minuten unter Kontrolle. Nach Wiederanpfiff Jubel bei den Gästefans. Energie geht in Führung. Mit der Gästeführung geht es in die Kabine. Nach der Pause Wiederanpfiff – doch bereits nach wenigen Minuten muss das Spiel erneut unterbrochen werden. Wieder werden (von beiden Fanlagern) Leuchtraketen abgeschossen, wieder versuchen Chaoten das Spielfeld zu stürmen. Die Polizei reagiert rigoros und setzt Pfefferspray ein. Die Zwangspause dauert etwa eine Viertelstunde. Dann pfeift der Schiedsrichter das Spiel erneut an.

Die Babelsberger finden ihren Spielrhythmus schneller und treffen in der 62. Minute zum Ausgleich. Auf den Rängen bleibt die Stimmung angespannt, aber weitere Ausschreitungen gibt es nicht. Und dann fällt in der 90. Minute das Siegtor für den SV Babelsberg 03. Drei Punkte für den Potsdamer Kiezverein, doch das Spiel hat Folgen. Energie Cottbus wird am 22. Juni 2017 zu einer Geldstrafe in Höhe von 10.000 Euro verurteilt, Babelsberg 03 wird wenige Tage später wegen unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger vom Sportgericht des Nordostdeutschen Fußballverbands (NOFV) zu einer Geldstrafe von 7000 Euro verurteilt. Das „Vergehen“ unter anderem: Babelsberger Anhänger hatten „Nazischweine raus“ gerufen.

Der Verein geht dagegen vor, doch das Das NOFV-Vorgericht lehnt die Beschwerde wegen formaler Mängel (fehlende Unterschrift) ab. Daraufhin kündigt der SV Babelsberg 03 den Gang vor das Zivilgericht an: „Wir lassen uns nicht verbieten, sich gegen Nazis zu wehren!“. Am 22. September 2017 startet der SV Babelsberg 03 die Kampagne „Nazis raus aus den Stadien. Ein Teil des Erlöses soll helfen, die Kosten für die rechtlichen Auseinandersetzungen mit dem NOFV und die verhängte Strafe von 7000 Euro zu finanzieren. Künftig sollen Erlöse der Kampagne dazu dienen, freie Fanprojekte bei ihrer Arbeit gegen rechte Umtriebe zu unterstützen. Das Medienecho ist enorm, viele Vereine aus allen Ligen in Deutschland und dem Ausland zeigen sich solidarisch mit Nulldrei.

Im Streit um die Geldstrafe, zwischenzeitlich stand ein Ausschluss aus der Regionalliga Nordost im Raum, einigt sich der NOFV mit dem SV Babelsberg 03 erst Anfang März 2018. Demnach wird die Höhe der Geldstrafe zwar nicht gemindert, die Hälfte fließt aber in Projekte für sicherheitstechnische, infrastrukturelle, gewaltpräventive Maßnahmen oder Maßnahmen gegen Rassismus und Rechtsextremismus, teilte der Verein damals mit.

Verkehr in Potsdam

Wer gestern hier die Tagesvorschau gelesen hat, wusste frühzeitig Bescheid und konnte sein Auto rechtzeitig umparken: Die Parkplatz-Situation in der Lennéstraße in der Brandenburg Vorstadt verschärft sich heute immens. Ab 7 Uhr herrscht in großen Teilen rund um den Köhlerplatz ein Parkverbot.

Es wird eng in der Brandenburger Vorstadt... Quelle: Hajo von Cölln

Das Wetter heute ein Potsdam

Gestern konnten wir ja nun wirklich nicht über das Wetter merken. Gut, kühl war es, aber sonst sehr schön. Und heute? Das Wetter in Potsdam legt noch einen drauf. Zumindest was die Temperaturen angeht. Bis zu 16 Grad sollen es heute werden und auch die Sonne wird lachen. Also freuen wir uns über diesen schönen Mittwoch, denn die Aussichten für die kommenden Tage sind weniger prickelnd.

Von MAZonline

Hotelbau an der Potsdamer Hauptpost - Holiday Inn an der Hauptpost: Besuch auf der Baustelle
27.04.2021
27.04.2021
27.04.2021