Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Hier stockt der Verkehr im neuen Jahr
Lokales Potsdam Hier stockt der Verkehr im neuen Jahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:15 23.12.2018
Am Leipziger Dreieck ist Geduld gefragt. Ab April 2019 beginnen dort langwierige Umbauarbeiten.
Am Leipziger Dreieck ist Geduld gefragt. Ab April 2019 beginnen dort langwierige Umbauarbeiten. Quelle: Bernd Gartenschläger
Anzeige
Potsdam

Auf Potsdams Verkehrsteilnehmer, insbesondere die Autofahrer, kommen erneut schwierige Zeiten zu. Im neuen Jahr wird es im Hauptstraßennetz der Landeshauptstadt umfangreiche Bauarbeiten geben, wie die Verwaltung jetzt mitteilte. Behinderungen und Staus gehören dann zur Tagesordnung. Immerhin versprach die Stadt, sie wolle so viele Arbeiten wie möglich in den Ferienzeiten durchführen. Dort ist das Verkehrsaufkommen um bis zu 20 Prozent geringer.

Die Stadt Potsdam verfügt nach eigenen Angaben über 630 Kilometer Straßennetz, 60 Kilometer Straßenschienen, knapp 1000 Kilometer Wasserrohre, 600 Kilometer Stromleitungen, 160 Kilometer Fernwärmeleitungen sowie mehr als 1500 Kilometer Telekommunikationskabel. All das muss gewartet, saniert sowie teilweise ausgebaut und neu angelegt werden. Jährlich würden bis zu 7000 Bauanträge gestellt, die zu Eingriffen in den Straßenverkehr führen, erklärte die Stadt.

Diese Baumaßnahmen auf Bundes- und Landesstraßen oder Hauptverkehrsstraßen von Potsdam sind 2019 geplant:

Dortustraße

Durch die Stadtwerke ist aufgrund einer Leitungshavarie die erneute Vollsperrung der Richtungsfahrbahn Breite Straße der Dortustraße zwischen Spornstraße und Breite Straße für voraussichtlich vier Wochen notwendig. Die Fahrtrichtung Breite Straße wird umgeleitet. Die Fahrtrichtung zur Yorckstraße kann bestehen bleiben. Während der Sperrung wird die Fahrbahndecke bis zur Yorckstraße erneuert. Die Arbeiten sollen im ersten oder zweiten Quartal stattfinden.

Die Abbiegespur von der Dortustraße (im Bild links) zur Breiten Straßen bleibt wegen einer Leitungshavarie demnächst wochenlang gesperrt. Quelle: Bernd Gartenschläger

B 1 – Zeppelinstraße

In den Osterferien im April wird der Fahrbahnbelag der B1 zwischen Geltow und Potsdam durch den Landesbetrieb Straßenwesen komplett erneuert. Geplant ist die Vollsperrung der B1 jeweils zwischen 22 und 6 Uhr. Eine Umleitung wird über Forststraße und Werderscher Damm ausgewiesen.

Werderscher Damm

Durch die Stadtwerke Potsdam ist geplant, nach den Osterferien – also ab 29. April – den Werderschen Damm zu sperren. Die erste Sperrung erfolgt für eine Gasleitungsverlegung mit Umleitung einer Fahrtrichtung. Die zweite Leitungsverlegung ist für eine Regenwasserleitung im vierten Quartal vorgesehen – hier ebenfalls unter halbseitiger Sperrung mit Umleitung einer Fahrtrichtung.

Friedrich-Engels-Straße

Ab April ist der Umbau des Leipziger Dreiecks mit Beginn des ersten Bauabschnittes in der Friedrich-Engels-Straße geplant. Die Bauzeit beträgt anderthalb Jahre. Die Arbeiten erfolgen weitestgehend unter halbseitiger Sperrung mit Aufrechterhaltung beider Fahrtrichtungen.

Leipziger Straße

Ab April ist der Umbau der Leipziger Straße zwischen Heinrich-Mann-Allee und Altstadtblick avisiert. Die Arbeiten sollen zwölf Monate in Anspruch nehmen und werden voraussichtlich unter Vollsperrung mit Umleitung des Verkehrs über den Brauhausberg erfolgen.

Breite Straße

Die Fahrbahn der Breiten Straße vor dem Markt-Center zwischen Schopenhauerstraße und Zeppelinstraße wird während der Sommerferien teilweise von Grund auf erneuert. Es steht sechs Wochen lang nur noch eine Fahrspur in Richtung Zeppelinstraße zur Verfügung.

Die Fahrbahn der Breiten Straße vor dem Markt-Center wird in den Sommerferien Richtung Zeppelinstraße saniert und auf eine Spur reduziert. Quelle: Bernd Gartenschläger

Alleestraße/Am Neuen Garten

Die Fahrbahndecke zwischen Eisenhartstraße und Hebbelstraße wird in der ersten Sommerferienwoche, also Ende Juni, komplett unter Vollsperrung erneuert. Der Verkehr wird in beiden Richtungen über Kurfürstenstraße, Hegelallee und Jägerallee umgeleitet.

Nutheschnellstraße

Durch die Landeshauptstadt Potsdam ist die Erneuerung der Fahrbahndecke der Auf- sowie der Abfahrt der L40 zur Friedrich-List-Straße geplant. Die Maßnahmen erfolgen nacheinander, jeweils eine Woche innerhalb der Sommerferien unter Vollsperrung. Eine Umleitung wird ausgewiesen.

Französische Kirche

Durch die Stadtwerke sind umfangreiche Leitungsarbeiten in der Charlottenstraße vor der Französischen Kirche geplant. Dazu wird der gesamte Kreuzungsbereich während der Sommerferien gesperrt: Hebbelstraße, Französische Straße sowie Charlottenstraße sind dicht, eine Umleitung wird ausgewiesen.

Die Kreuzung vor der Französischen Kirche muss aufgerissen werden, sie bleibt während der Sommerferien von Ende Juni bis Anfang August komplett gesperrt. Quelle: Bernd Gartenschläger

Großbeerenstraße

Zwei Maßnahmen sind durch die Stadtwerke in der Großbeerenstraße geplant: Um einen Hausanschluss herzustellen, wird die Großbeerenstraße für etwa zwei Wochen innerhalb der Sommerferien in Höhe Horstweg halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird mithilfe einer mobilen Ampel geregelt. Um eine Fernwärmeleitung zu verlegen, soll die Großbeerenstraße im dritten Quartal zwischen Grünstraße und Wetzlarer Straße halbseitig gesperrt werden. Verkehrsführung und Baustellenlogistik werden derzeit von den Stadtwerken erarbeitet.

In der Babelsberger Großbeerenstraße sind 2019 mehrere Teilsperrungen geplant. Quelle: Bernd Gartenschläger

Drewitzer Straße/Verkehrshof

Wegen der Verlegung einer Fernwärmeleitung wird die Drewitzer Straße zwischen Heizwerk und Buchhorst voraussichtlich ab April halbseitig gesperrt und eine Einbahnstraße in Richtung Stadt ausgewiesen. Der Verkehr aus der Stadt heraus wird über die Straße Handelshof umgeleitet. Innerhalb der Sommerferien erfolgt die abschnittsweise Vollsperrung der Drewitzer Straße, Höhe Möbelhof, hier werden beide Fahrtrichtungen über Handelshof umgeleitet. Die Maßnahme wird bis zum Verkehrshof weitergeführt, hier erfolgt die Sperrung punktuell halbseitig unter Aufrechterhaltung beider Fahrtrichtungen. Die Bauarbeiten sollen insgesamt ein Jahr lang andauern.

Von Jens Trommer