Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Bädertour für Ausbildungsoffensive
Lokales Potsdam

Hunderte freie Ausbildungsplätze in Potsdam - Werbung mit Bädertour

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:37 13.07.2021
Die Bädertour für Ausbildung startet am 14. Juli im Waldbad Templin.
Die Bädertour für Ausbildung startet am 14. Juli im Waldbad Templin. Quelle: Bernd Gartenschläger
Anzeige
Potsdam

Mit dem „Sommer der Berufsausbildung“ wollen die Partner einer „Allianz für Aus- und Weiterbildung“ jungen Menschen Lust auf Ausbildung machen und dabei helfen, eine passende Ausbildung zu finden.

Auftakt der gemeinsamen Aktion von Agentur für Arbeit, Handwerkskammer Potsdam und Industrie- und Handelskammer Potsdam ist eine Aktionswoche in Potsdams Schwimmbädern.

Werbung mit Tischkicker und Tombola

Mit zahlreichen attraktiven Ausbildungsstellen im Gepäck, sprechen die drei Aktionspartner Jugendliche direkt an. Dabei soll keineswegs die sommerliche Stimmung im Bäderbetrieb getrübt werden – ganz im Gegenteil: Mit Tischkicker und Tombola soll die Lust auf Gespräche für die beruflichen Zukunftsfragen gesteigert werden.

Erster Termin ist am 14. Juli von 10-14 Uhr im Waldbad Templin. Es folgen das blu am 21. Juli von 10-14 Uhr und das Stadtbad Park Babelsberg am 28. Juli von 10-14 Uhr.

„Potsdam ganz nah“ erleben – zweimal wöchentlich

Alle News für die Landeshauptstadt schon morgens in Ihrem E-Mail-Postfach – jeden Dienstag und Freitag. Jetzt anmelden!

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

„Gute Ausbildungsstellen und somit berufliche Zukunftschancen gibt es in unserer Region zahlreich“, sagt der Chef der Potsdamer Arbeitsagentur Alexandros Tassinopoulos. Auf jeden Bewerber kämen „anderthalb unbesetzte Stellen. Das sind noch jede Menge offene Ausbildungsplätze, aber auch jede Menge guter Wahlmöglichkeiten“.

Lesen Sie auch: Überangebot auf Brandenburgs Ausbildungsmarkt

Nach Angaben von Robert Wüst, Präsident der Handwerkskammer Potsdam, gibt es noch mehr als 860 Ausbildungsplätze in fast 70 Handwerksberufen.

Peter Heydenbluth, Präsident der Industrie- und Handelskammer Potsdam, verweist auf weitere mehr als 850 unbesetzte Ausbildungsplätze in der IHL-Ausbildungsbörse allein für Westbrandenburg online: „Darunter sind Kaufleute im Einzelhandel genauso wie Sport- und Fitnesskaufleute, Fachkräfte für Lebensmitteltechnik oder auch Köche und Köchinnen.“

Viele Firmen fahren Ausbildung hoch

Weil der Fachkräftemangel das „nachweislich größte Risiko für die märkische Wirtschaft“ sei, so Heydenbluth, hätten „einzelne Branchen die Ausbildung noch mehr hochgefahren – so in der Metalltechnik, im Handel sowie beim Büromanagement und in der Lagerwirtschaft. Ausbildungsverträge abschließen, das geht bis in den späten Herbst hinein.“

Von Volker Oelschläger