Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Insolvent: Kutschstall am Neuen Markt schließt
Lokales Potsdam Insolvent: Kutschstall am Neuen Markt schließt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:33 21.08.2019
Alice Paul-Lunow, Geschäftsführerin der insolventen Fine & Functional. Quelle: foto: b.G.
Potsdam

Am Dienstag hat der Club Laguna seine Schließung bekanntgegeben. Nun hat auch die Betreiberfirma des Restaurants Schmiede 9 und der Eventlocation Le Manège die vorläufige Insolvenz bekannt gegeben. Schwere Baumängel führen dazu, dass Geschäftsführerin der Fine & Functional GmbH, Alice Paul-Lunow, den Kutschstall aufgibt. Mit ihrer anderen Firma „Fine & Emotions GmbH“, veranstaltet sie auch das Potsdamer Tulpenfest und Lichtspektakel.

Paul-Lunow berichtet von einer Schadensserie, die schon im Januar begonnen hätte: „Wir hatten einen Wasserschaden und mussten deswegen vier Monate schließen.“ Das gesamte Parkett, auf dem jüngst noch im eingemieteten Club Laguna getanzt wurde, sei gewechselt worden. Nun quillt der Boden an einigen Stellen erneut auf.

Geplante Veranstaltungen

Die Rechtsanwältin Susanne Riedemann beziffert den Versicherungsschaden mit 180.000 Euro. Um diesen würde aktuell mit der Versicherung gestritten, heißt es. Riedemann verwaltet die Insolvenz und das Vermögen des Unternehmens. „Die Geschäftsführerin hat rechtzeitig den Insolvenzantrag gestellt“, sagt sie und geht davon aus, dass noch Vermögen da ist.

So würden die 15 Mitarbeiter weiter ihr Gehalt bekommen und die bisher geplanten Veranstaltungen auch durchgeführt, heißt es aus der Kanzlei. „Der Fußboden weist aktuell keine nennenswerten Schäden auf, die dem entgegenstehen.“ Das Unternehmen will ab Herbst den Betrieb allerdings komplett einstellen.

Neuer Club nach Sanierung?

Das Gebäude soll laut Paul-Lunow komplett saniert und dann als Eventlocation genutzt werden. Der Club Laguna soll jedoch nicht in das neue Konzept passen, heißt es vom Laguna-Chef Marcus Weber. Er muss sich ein neues Lokal suchen. Der Eigentümer des Kutschstalls war bis Redaktionsschluss nicht erreichbar.

Lesen Sie hier den Artikel über die Schließung des Clubs Laguna

Nach sechsjähriger Arbeit im Gastronomiebereich will Paul-Lunow sich nun verstärkt um ihre Eventagentur Fine & Emotions kümmern. Weil diese juristisch von der Insolvenz unabhängig ist, bliebe das dazugehörige Inselcafé weiter geöffnet. Fine & Emotions hat in der Vergangenheit das Tulpenfest und das Lichtspektakel veranstaltet. Daran soll sich laut Paul-Lunow nichts ändern.

Unregelmäßigkeiten bei Events

Doch auch dort scheint es Probleme zu geben. Die holländische Band „Käse-Act“ informierte am Dienstag die MAZ und nach eigener Aussage auch Potsdams Oberbürgermeister darüber, dass sie von Paul-Lunow nicht bezahlt worden seien. Auf MAZ-Anfrage entgegnet sie dazu: „Meines Wissens sind die Künstler bezahlt. Das müsste ich prüfen.“ Auch beim Lichtspektakel soll es laut MAZ-Informationen Unregelmäßigkeiten gegeben haben.

Mehr zum Thema:

Von Jan Russezki

Während vor dem Potsdamer Stadthaus erste Unterschriften für faire Bezahlung und bessere Arbeitsbedingungen gesammelt wurden, debattierte die Stadtverordnetenversammlung über einen politischen Handlungsauftrag mit ähnlichen Zielen.

21.08.2019

Pendler mussten sich am Mittwochabend auf einen längeren Heimweg einstellen. Wegen einer Weichenstörung fuhren einige Züge nicht von Potsdam nach Berlin. Gegen 21 Uhr kam es außerdem zu einem Polizeieinsatz – dieser ist vorbei, die Fahrt wieder aufgenommen.

22.08.2019

Am Wochenende startet der Nikolaisaal in die Saison 2019/20. Bei sommerlichem Wetter winken viele Angebote umsonst und draußen. Für die Orchesterkonzerte im Saal gibt es noch Restkarten.

21.08.2019