Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Kein Geld für das Extavium
Lokales Potsdam Kein Geld für das Extavium
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 26.11.2018
Kinder bei einem wissenschaftlichen Versuch mit Regenbogenglas im Extavium in der Potsdamer Innenstadt. Quelle: Friedrich Bungert
Innenstadt

Das Extavium kann noch immer nicht mit einer Förderung durch die Stadt rechnen. Die Grünen und die Linken hatten für die nächsten drei Jahre eine Förderung vom jeweils 200 000 Euro aus städtischen Mittel und auch mit Hilfe von Sponsoren beantragt. Nach dem Testzeitraum sollte dem Antrag zufolge über eine Fortsetzung entschieden werden.

Der Kulturausschuss folgte am Donnerstagabend jedoch einer Empfehlung der Verwaltung, nach dem zunächst die Möglichkeiten einer Förderung geprüft werden sollen, ohne dass eine Summe festgelegt wurde. Die Ergebnisse der Prüfung sollen im März vorgelegt werden.

Das Extavium wurde vor 14 Jahren unter dem Titel Exploratorium als wissenschaftliche Mitmachwelt für Kinder gegründet, hatte seinen Sitz nach einem ersten Testlauf in den Bahnhofspassagen zunächst am Bahnhof Medienstadt und dann in der Caligarihalle des Filmparks. Jährlich hat es nach Angaben der Betreiber bis zu 45 000 Besucher. Bislang arbeitete das Expoloratorium ohne städtische Förderung.

Einzige Ausnahme war der Umzug der Mitmachwelt im Jahr 2015 in Räume einer früheren Videothek am Kanal in der Innenstadt. Nach dem Ausstieg des Filmparks als Gesellschafter stellte die Pro-Potsdam-Holding dort neue Räume zur Verfügung. Die Stadt stellte 100 000 Euro für den Ausbau zur Verfügung.

Die Hoffnung des Exploratoriums auf eine dauerhafte finanzielle Förderung durch die Stadt jedoch erfüllte sich nicht. Pro Jahr hat die Mitmachwelt nach eigenen Angaben Kosten in Höhe von 550 000 Euro, denen Einnahmen in Höhe von 350 000 Euro gegenüberstehen. 

Von Volker Oelschläger

Auf diesem Weg ist Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) noch nie ins Büro gebracht worden. Sein letzter Arbeitstag begann in einer historischen Straßenbahn von 1907. Auf dem Weg ins Rathaus wurde gefrühstückt und gequizzt.

23.11.2018
Potsdam Abschied vom Potsdamer OB - Die Karriere von Jann Jakobs in Bildern

16 Jahre war er Oberbürgermeister von Brandenburgs Landeshauptstadt: An diesem Freitag wird Jann Jakobs offiziell verabschiedet. Ein fotografischer Rückblick auf die wichtigsten Stationen seiner Amtszeit.

23.11.2018

100 Jahre alt wird das Frauenwahlrecht in Deutschland dieser Tage. Grund genug für zwei Potsdamerinnen, sich die ersten weiblichen Abgeordneten in den Parlamenten anzusehen. Jetzt stellen sie die Ergebnisse aus.

26.11.2018