Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Keine Benzin-Laubbläser mehr: Step arbeitet jetzt komplett elektrisch
Lokales Potsdam Keine Benzin-Laubbläser mehr: Step arbeitet jetzt komplett elektrisch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:37 27.06.2019
Elektrischer Laubbläser. Die Step präsentiert ihre elektrischen Geräte zur Pflege von Grünflächen. Quelle: Detlev Scheerbarth
Potsdam

Die Stadtentsorgung Potsdam (Step) hat rund 95 Prozent ihrer gesamten Gartengeräte auf elektrische Akkumodelle umgestellt. Die umstrittenen Laubbläser und sehr lauten Freischneider mit Benzinmotor werden im Stadtgebiet gar nicht mehr verwendet, teilte die Step bei einer Präsentation am Donnerstag mit. Die vor drei Jahren begonnene Umstellung sei damit abgeschlossen, sagte Step-Geschäftsführer Florian Freitag.

Die etwa 300 neuen Rasenmäher, Freischneider und Elektro-Kleinfahrzeuge haben in den vergangenen drei Jahren insgesamt rund 500.000 Euro gekostet und werden allesamt mit wechselbaren Akkus betrieben. Die Mitarbeiter gehen täglich mit mehreren Akkus und zum Teil mit mobilen Ladegeräten zur Arbei –können sich aufgrund des geringeren Geräuschpegels aber zumeist den Gehörschutz sparen. Der vollständig aufgeladene Akku zum Beispiel eines Rasenmähers hält bei normalem Betrieb etwa 90 Minuten.

Kaum noch Beschwerden wegen Lärmbelästigung

„Die neuen elektrischen Geräte sind vor allem natürlich deutlich leiser und klimafreundlicher“, sagte Freitag. Als die Step noch überwiegend mit Benzin-Geräten in Potsdam unterwegs war, habe es vermehrt Beschwerden von Anwohnern gegeben, die sich bei ihrer Hausverwaltung über den Lärm beschwerten. Seit die Step nun ausschließlich mit Elektrogeräten arbeite gäbe es praktisch keine Beschwerden wegen Lärmbelästigung mehr, sagte Freitag.

Laubbläser, Heckenschere und Rasentrimmer: bei der Step arbeiten die Mitarbeiter nur noch mit Elektro-Geräten. Quelle: Detlev Scheerbarth

Als Ergebnis können die Mitarbeiter der Step nun statt um acht Uhr schon um halb sieben morgens mit der Arbeit beginnen. Gerade im Sommer, wenn die Arbeit in der prallen Mittagshitze möglichst vermieden werden soll, sei das ein Vorteil. „Die Mitarbeiter sind froh darüber, wenn sie eine Stunde früher loskommen“, sagt Geschäftsführer Freitag.

Mitarbeiter können früher Rasen schneiden

In fast allen Bereichen seien die elektrischen Geräte mittlerweile ebenso leistungsstark wie die benzinbetriebene Variante – dafür aber weniger wartungsintensiv und kostengünstiger im Unterhalt, sagte Marco Zielinski, der den Bereich Reinigung der Step leitet. Nur bei nassem Laub seien die Kraftstoffgeräte etwas effektiver. Es gehe dabei aber nur um etwa fünf Prozent Unterschied, sagt Zielinski.

Lesen Sie auch:
Step verrechnet sich bei Müllgebühren

Der höhere Preis vieler E-Geräte habe sich dagegen bereits nach zwei Jahren wieder amortisiert. Zudem seien vor allem die Astscheren deutlich angenehmer in der täglichen Arbeit – weil sie weniger vibrierten. „Wenn sie einen ganzen Tag mit so einem Gerät arbeiten, dann merken sie den Unterschied sofort. Nach der Arbeit mit einem Benzingerät fällt ihnen ja fast die Kaffeetasse aus der Hand.“

Step folgt damit Beschluss der SVV

Mit der Umstellung folgt die Step damit auch einem Beschluss der Stadtverordnetenversammlung von vor sieben Jahren. Im August 2012 hatte die Versammlung den Oberbürgermeister dazu aufgefordert, für eine „Umstellung von kraftstoffbetriebenen auf Elektrolaubbläser“ zu sorgen. Nun ist das Ziel erreicht – und die gesamte restliche Geräteflotte der Step ist gleich mit umgestellt.

Lesen Sie auch:
Drängler fährt Müllmann in Potsdam mit Auto über den Fuß

Von Ansgar Nehls

Der neue Rahmenvertrag gilt ab Juli für vier Jahre: Dann lässt die Stadt Schmierereien an öffentlichen Gebäuden schneller entfernen – zukünftig sollen Graffiti 48 Stunden nach Meldung übermalt sein.

30.06.2019

Das 19. Stadtwerkefest lockt am Wochenende mit Rockhaus und Christina Stürmer in den Potsdamer Lustgarten. Der Star des Abends, Adel Tawil, nennt die Stadt seine „heimliche Liebe“ – und überlegt, herzuziehen.

30.06.2019

Wo kann ich parken, wie komme ich rein und wo sind eigentlich Toiletten für Rollstuhlfahrer? Wir haben alle wichtigen Infos zum Stadtwerkefest für Sie.

27.06.2019