Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Evangelische Kirche in Potsdam: Online-Gottesdienst sorgt für nötigen Abstand
Lokales Potsdam Evangelische Kirche in Potsdam: Online-Gottesdienst sorgt für nötigen Abstand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:03 21.03.2020
Evangelische Kirche St. Nikolai auf dem Altem Markt in Potsdam. Quelle: MAZ/Christel Köster
Anzeige
Potsdam

Gott, aber mit dem nötigen sozialen Abstand. Darauf stellt sich die evangelische Kirche in der Corona-Krise ein. Der Kirchenkreis entwickelt ein Angebot für jeden Sonntag. Schon jetzt gibt es einen Hörfunk-Gottesdienst auf der Internetseite.

Superintendentin Angelika Zädow reagiert damit auf die Landesverordnungen zur Eindämmung des Corona-Virus. „Gewohntes ist nicht mehr. Das Neue muss gesucht und ausprobiert werden“, sagt sie mit Blick in die Zukunft. „Es zeigen sich die Vorteile der digitalen Möglichkeiten. Ein Post, eine Kurznachricht, digitale Vernetzung statt persönliche Treffen“, sagt sie.

Anzeige

Konkret bedeutet das nicht nur einen Hörfunk-Gottesdienst, in den die Pfarrer und Pfarrerinnen die Fürbittenanliegen ihrer Gemeindemitglieder einbeziehen. Auch Angebote wie „Zuversicht to go“ oder „Hoffnung hamstern“ können weiter genutzt werden.

Ebenso sind alle Mitarbeitenden telefonisch und per E-Mail für die Anliegen der Menschen erreichbar. Selbst die Seelsorge findet weiter statt. Die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (Ekbo) hat dafür zusätzlich ein „Coronatelefon“ eingerichtet. Dieses ist in der Zeit zwischen 8 bis 18 Uhr unter 030 403 665 885 zu erreichen.

„Mut und Kraft schöpfen durch ein Segenswort, das lässt einen aufmerksam und zugleich gelassen durch diese verrückte Zeit kommen“, schreibt die Superintendentin in einer E-Mail.

Von Jan Russezki